Die Pharmazie-Expertin

Unterbilk..  Dr. Petra Kluge (53) ist die neue Chefin der Gemeinschaftsapotheke am Evangelischen Krankenhaus (EVK). Sie hat die Klinikapotheke von Dr. Günther Twietmeyer übernommen, der nach 16 Jahren in den Ruhestand gegangen ist. Sie versorgt mit ihrem 20-köpfigen Team die Patienten des Evangelischen Krankenhauses sowie die Patienten weiterer fünf Kliniken in Düsseldorf und dem Umland mit Medikamenten. Pro Jahr werden 2000 Betten von der EVK-Apotheke versorgt und zudem über 17 000 Zytostatika individuell für Krebspatienten von den Pharmazeuten in der Kirchfeldstraße hergestellt.

„An meiner neuen Aufgabe reizt mich besonders, eine gut aufgestellte Apotheke für die nahe Zukunft weiter fit zu machen. Unsere Arbeit als Pharmazeuten verändert sich mit der zunehmenden Alterung der Gesellschaft mehr und mehr. Medikamente sind ein zentraler Baustein einer gelungenen Therapie: Je näher wir am Patienten sind, umso wirkungsvoller können wir partnerschaftlich gemeinsam mit Ärzten und Pflegenden zum Wohl der Patienten unser Expertenwissen einbringen“, sagt die neue Chefin.

Enger verzahnen

Petra Kluge bringt dazu Erfahrungen aus anderen Häusern mit, zuletzt hat sie in Duisburg und Bochum Projekte mitentwickelt, die das Zusammenspiel von Ärzten, Pflegenden und Pharmazeuten im Krankenhausalltag enger verzahnen und damit optimiert haben. Bei ihrer täglichen Arbeit steht die Arzneimitteltherapiesicherheit an erster Stelle: Sichere und qualitativ hochwertige Medikamente mit dem bestmöglichen Nutzen-Risiko-Verhältnis für den Patienten.

Erst im vergangenen Jahr hat sie eine Fortbildung zur ABS (Antibiotic Stewardship)-Expertin absolviert. Ziel dieses Antibiotika-Netzwerkes ist es, den Antibiotika-Verbrauch zu regulieren und damit das Aufkommen von Resistenzen zu verringern. Insgesamt schlägt ihr Herz für eine Versorgung der Patienten, die jeden Patienten ganzheitlich im Blick hat.

Sie versteht sich dabei stets als enger Partner von Medizin und Pflege. Petra Kluge war zuletzt Regionalapothekerin der Helios GmbH, zuvor war sie in Bochum und Duisburg jeweils in Krankenhausapotheken in Leitungsfunktion tätig. Nach dem Abitur hat die gebürtige Hessin in Marburg studiert und dann in Münster in Pharmazeutischer Technologie, der Herstellung von Arzneimitteln, promoviert.

Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in der Natur, gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie gerne an Rhein und Ruhr Fahrrad und Beide sind begeisterte Segler.