Das aktuelle Wetter Düsseldorf 14°C
Gebühren

Die Friedhöfe werden teurer

15.11.2010 | 18:05 Uhr
Die Friedhöfe werden teurer
Die Kosten für die Friedhöfe steigen. Foto: Sergej Lepke / WAZ Fotopool

Düsseldorf. Eigentlich ist es doch eine gute Nachricht: Es sterben weniger Menschen in Düsseldorf, die Zahl der Bestattungen auf den 13 Friedhöfen sinkt.

Die Friedhofsverwaltung kommt aber mit den Kosten nicht mehr klar, weil logischerweise die Einnahmen für die Bestattungen zurückgehen. 2008 wurde gar ein Defizit von 88 000 Euro festgestellt. Gestern zog der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen die Konsequenzen: Nächstes Jahr werden die Gebühren für Friedhöfe und Krematorium durchschnittlich um 5,26 Prozent erhöht.

Der Trend, dass die Beerdigungen zurückgehen, war schon seit längerem zu erkennen. 1992 wurden noch 7568 Verstorbene bestattet, dieses Jahr werden es etwa 5400 sein. Die Friedhofsverwaltung muss ihre aktuelle Kalkulation von 5800 Bestattungsfällen pro Jahr noch mal auf 5400 reduzieren. Zwar wird in Zukunft wieder mit einer leichten Steigerung gerechnet, ab 2017 aber, so die Prognose, wird die Zahl de Sterbefälle erneut sinken.

Das Düsseldorfer Krematorium hat es zudem mit privater Konkurrenz zu tun. Das Bestattungsgesetz lässt bereits seit 2003 auch privatrechtlich geführte Krematorien zu. Neue Anlagen sind in Wuppertal und Willich entsanden.

Eine Sargbeisetzung von Verstorbenen (über fünf Jahre) in einer Einzelgrabstätte wird künftig 628,70 Euro (bisher 510 Euro) kosten, in einer Wahlgrabstätte 917.02 Euro (statt 740 Euro). Für eine 20-jährige Belegungszeit kommen noch einmal knapp 878 Euro hinzu.

Eine Urnen-Beisetzung wird in einer Urnenrasengrabstätte mit 20-jähriger Pflege mit 1234,89 Euro (bisher 1200 Euro), auf der anonymen Wiese künftig mit 1079,39 Euro (bisher 1010 Euro) berechnet.

Michael Mücke



Kommentare
16.11.2010
17:42
Die Friedhöfe werden teurer
von BerndBruns | #1

Schnell sterben, bevor die höheren Gebühren berechnet werden.

Aus dem Ressort
Sozialeinrichtung für junge Männer in Düsseldorf feiert Jubiläum
Friedrich-Neumann-Haus
Das Friedrich-Neumann-Haus in Niederkassel ist eine Auffangstation für junge Männer, die in Schwierigkeiten stecken: Gefängnis, zerrüttetes Familienverhältnisse oder andere Probleme führen die 18 bis 35-Jährigen in die Einrichtung. Hier lernen sie wieder einen normalen Alltag zu führen – seit...
Nachbarn treten bei Wohnungsbrand Tür ein und retten Frau
Feuer
Durch das beherzte Eingreifen zweier Nachbarn konnte eine 67-jährige Düsseldorferin vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Bei der Rentnerin brach Sonntag-Nacht ein Feuer im Schlafzimmer aus. Ein Nachbar, selbst Feuerwehrmann, erkannte die Gefahr und trat die Tür zur Wohnung ein.
Düsseldorfer Drohne soll Feinstaub am Rhein messen
Umweltmesstechnik
Forscher von der FH Düsseldorf gelang erstmals eine lückenlose Überprüfung der Luftqualität. Sie entwickelten dafür eine Drohne, die mit speziellen Messinstrumenten die Feinstaubbelastung in der Atmosphäre ermittelt. Am Dienstag soll entschieden werden, ob das Fluggerät auch am Rhein zum Einsatz...
Handelte der Düsseldorfer Messerstecher aus Eifersucht?
Polizei
„Lang anhaltende Streitigkeiten“ waren laut Polizei der Grund für die Messerstecherei am Sonntagnachmittag in Lierenfeld, bei der ein 47-Jähriger so schwer verletzt wurde, dass er seinen Verletzungen später im Krankenhaus erlag.
Reisende warten Stunden auf Gepäck am Flughafen Düsseldorf
Gepäck
Passagiere beklagen sich über lange Wartezeiten an der Gepäckausgabe des Düsseldorfer Flughafens. Mancher Reisende hätte zwei Stunden warten müssen. Dies könne mehrere Gründe haben, sagt Flughafensprecher Hinkel. Doch es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme bei der Gepäckabfertigung gibt.
Fotos und Videos
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik