Das aktuelle Wetter Düsseldorf 2°C
Betrug

Die Düsseldorfer Polizei warnt vor jungen Trickbetrügern

07.03.2012 | 16:31 Uhr
Die Düsseldorfer Polizei warnt vor jungen Trickbetrügern
Trickbetrüger in Düsseldorf unterwegs. Foto: Reiner Kruse

Düsseldorf.   Mit der immer gleichen Masche erleichtert eine Gruppe Jugendlicher die ahnungslosen Opfer um Handys und Geldbörsen. Sie geben vor, Spenden für blinde Kinder zu sammeln. Seit dem Wochenende gab es bereits vier Opfer.

Die Polizei warnt vor einer Gruppe von Jugendlichen und Kindern, die als falsche Spendensammler in der Landeshauptstadt ihr Unwesen treiben. Seit dem Wochenende haben die Täter gleich vier Mal zugeschlagen.

Sie erleichterten am Montagmorgen eine ältere Frau am Martin-Luther-Platz um ihre Geldbörse. Direkt am selben Tag klaute die Gruppe ein Smartphone aus einem Café an der Wallstraße. Und am Samstagmittag waren die falschen Spendensammler auf der Kö unterwegs.

Die Täter benutzen immer die gleiche Masche

Die Gruppe geht immer nach der gleichen Masche vor. Unter dem Vorwand, Spenden für behinderte und taubstumme Kinder zu sammeln, sprechen die Täter auf der Straße oder in Gaststätten Menschen an.

Sie tragen Klemmbretter oder Schnellhefter mit Kinderfotos oder dem Taubstummen-Symbol bei sich und wollen ihre Opfer zu einer Spende überreden.Während einer der Jugendlichen die gutgläubigen Menschen zu einer Unterschrift auf der Spendenliste drängt, beklaut ein anderer sie. Die Unterschrift soll angeblich als Spendenbeleg dienen.

Die Opfer sind abgelenkt, und es lassen sich einfach Handys und Geldbörsen entwenden. Die Täter arbeiten bei ihren Trickdiebstählen meist zu zweit oder dritt. Besonders Smartphones, die offen auf Tischen in Cafés zur Schau gestellt werden, wecken das Interesse der Betrüger.

Fehlende Beweise

In einigen Fällen konnten Verdächtige vorläufig festgenommen werden. Die Täter mussten wegen fehlender Beweise aber wieder entlassen werden.

Die Polizei bittet Bürger, die solche verdächtige „Aktionen“ beobachten oder Opfer der falschen Spendensammler geworden sind, sich mit der Polizei im Notfall über Telefon 110 oder unter 0211  8700 in Verbindung zu setzen.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Waschen, schneiden, rocken, rollen
Rock’n’Roll-Frisör
Zum Düsseldorfer Rockabilly-Frisör André Lichtenscheidt kommen sogar Kunden aus dem Ausland. Er betreibt die „Cut Corner“ in Bilk, macht aber auch...
Energiekonzern Eon zieht von Düsseldorf nach Essen
Eon
Das Unternehmen Eon konzentriert seine Geschäfte künftig auf den Standort Essen. Die neue Tochtergesellschaft Uniper wird in Düsseldorf angesiedelt.
Pendler in Düsseldorf ärgern sich über Müll am Hauptbahnhof
Müllproblem
Bierdosen, Scherben, kaputte Regenschirme, sogar alte Kleinmöbel: Das Weggeworfene an den Bahnsteigenden am Düsseldorfer Hauptbahnhof türmt sich.
Serien-Brandstifter soll zahlreiche Lauben angezündet haben
Feuerteufel
Ein Gartenhäuschen nach dem anderen ging in Düsseldorf in Flammen auf. Unter den Kleingärtnern ging die Angst um. Seit Montag läuft der Prozess.
Vorstandschef Dirk Biesenbach will aussteigen
Rheinbahn
Am Rande der Aufsichtsratssitzung wurde bekannt, dass der Vorstandsvorsitzende seinen im Frühjahr 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern will.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
6436720
Die Düsseldorfer Polizei warnt vor jungen Trickbetrügern
Die Düsseldorfer Polizei warnt vor jungen Trickbetrügern
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/die-duesseldorfer-polizei-warnt-vor-jungen-trickbetruegern-id6436720.html
2012-03-07 16:31
Polizei,Trickbetrüger,Diebesbande,Trickbetrug
Düsseldorf