Dichter Diskonebel vertreibt Einbrecher und lockt Feuerwehr

Mit so einer Nebelmaschine hat ein Tankstellenbetreiber in Düsseldorf Einbrecher vertrieben.
Mit so einer Nebelmaschine hat ein Tankstellenbetreiber in Düsseldorf Einbrecher vertrieben.
Foto: André Elschenbroich/Archiv
Mit einer ungewöhnlichen Methode ist es einem Düsseldorfer Tankstellenbetreiber gelungen, Einbrecher zu vertreiben und die Feuerwehr anzulocken.

Düsseldorf.. Mit dichtem Disko-Nebel hat ein Tankstellenbetreiber an der Benderstraße in Düsseldorf erfolgreich Einbrecher vergrault, aber unbeabsichtigt die Feuerwehr angelockt. Die Einbrecher hatten eine Tür aufgebrochen und den Alarm samt Nebelanlage ausgelöst, berichtete die Feuerwehr am Freitag.

Die Alarmanlage und die Nebelmaschine waren mit einem Bewegungsmelder gekoppelt. Als die Einbrecher in den Verkaufsraum traten, stand dieser innerhalb von Sekunden unter dichtem Nebel.

Die mittlerweile eingetroffene Polizei alarmierte die Feuerwehr, weil sie einen Brand nicht ausschließen konnte. Als die Feuerwehreinheiten eintrafen, war aber schnell klar, dass es sich nicht um Brandrauch, sondern eben um Diskonebel handelt, berichtet die Feuerwehr Düsseldorf.

Die Feuerwehr versuchte vergeblich mit Großlüftern, den Nebel zu vertreiben. Erst das Abschalten des Stroms und damit der Nebelmaschine brachte Klarheit. (we/ mit dpa)