Der Zauber geht in Marrakesch weiter

Cornelia Kleingarn (62) und Reinhold Salewski (63) freuen sich riesig. Das Apollo-Varieté und das staatliche marokkanische Fremdenverkehrsamt haben im Rahmen der gerade abgelaufenen Show „1001 Nacht in Marrakesch“ gemeinsame Sache gemacht. Inhalt der Kooperation war auch die Online-Verlosung einer viertägigen Reise nach Marrakesch – inklusive Hin- und Rückflug mit Air Berlin und Aufenthalt im Fünf-Sterne-Hotel. Die beiden Wülfrather sind die strahlenden Gewinner.

Sonja Brand vom marokkanische Fremdenverkehrsamt bescherte dem Ehepaar schon einmal mächtig Vorfreude: „Marrakesch ist wie die Apollo-Show, man ist sofort in einer anderen Welt. Sie können in die orientalische Altstadt eintauchen, aber auch ganz modern in einer Lounge in der City einen tollen Abend verbringen.“

„Wir haben tatsächlich noch nie etwas gewonnen und waren erst skeptisch, als die Glückwunsch-Mail auf unserem PC-Bildschirm erschien“, erzählt Reinhold Salewski. „Aber als wir das Apollo als Absender ausmachten, waren wir sehr glücklich“, ergänzt Gattin Cornelia Kleingarn. Ein paar Tage zuvor hatten sie die Marrakesch -Show in Düsseldorf gesehen und waren begeistert: „Zauberhaft.“

Während für das Ehepaar mit dem Trip nach Marokko der Zauber nun weiter geht, ist die neue Apollo-Show „Tulpen aus Amsterdam“ im vollem Gange. Am Donnerstag war Premiere. „Wir hoffen, dass unsere Besucher wegen des schönen Frühlingswetters jetzt nicht fern bleiben“, sagt Theaterleiterin Katharina Jegg und wirbt für das aktuelle Programm: „Es ist eine frische Show mit vielen jungen Künstlern.“ Unter anderem sind bei „Tulpen aus Amsterdam“ nicht nur riesige Blumenzwiebeln in der Deko zu bestaunen, sondern auch auf der Bühne das kleinste Fahrrad der Welt – mit dem dazugehörigen Artisten. Die Show läuft bis 5. Juli.