Der menschliche Körper im Fokus

Gerresheim/Unterbach..  Auch bei der ersten Ausstellung im neuen Jahr kommt keiner drum herum, die kleine Leiter ins ehemalige Nass hinabzusteigen. Die Galerie „Gesskip – Kunst im Pool“ (KIP) in Unterbach stellt aktuell die Werke der drei Düsseldorfer Künstlerinnen Anne Rose, Emilie Matuschek und Anette Kuschka ab kommenden Freitag unter dem Titel „…,Stein, Papier“ aus. Vor zehn Jahren gründete das Trio die Gerresheimer Malschule „siehMAL“, in der nicht nur junge Talente gefördert werden.

Der jüngste Malschüler ist ganze drei Jahre, die älteste Kunstschülerin zählt 88 Jahre Lenze. Kurse gibt es für Malerei, Ton und Holz oder das Upcyceln von Naturmaterialien. Der Zulauf ist groß, vor allem bei Grundschülern, aber auch bei Kindergeburtstagen oder Firmenevents.

„Beliebt sind aktuell Aktzeichnungen bei Junggesellinnenabschieden. Die Zeichnungen des männlichen Aktmodells in Tänzerpose werden dann auf der Hochzeit versteigert“, verrät Anne Rose. Viele der rund 80 Arbeiten, die bis 1. März zu sehen sind, rücken ebenfalls den menschlichen Körper in den Mittelpunkt, auf Papier mit Tusche oder Aquarell und Kreide oder in Tuffstein gemeißelt. Die porösen Steine klopfen die Künstlerinnen selbst einmal im Jahr aus einem Steinbruch in der Eifel. Ihre Arbeiten werden auf Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt.

Die Galeristin Iris Gess möchte nicht nur Privatleute für Kunst begeistern, sondern auch Unternehmen ermuntern, Kunst an die betriebseigenen Wände zu hängen. Dazu müssen diese gar nicht einmal tief in die Tasche greifen. Die Kunstwerke, die in der Online-Galerie von Gess-Kunstmanagement zu sehen sind, kann man mieten und die Kosten als Betriebsausgaben absetzen. „Wir statten mittlerweile Praxen, Kanzleien und Büroräume bis hinter Frankfurt aus“, erklärt Iris Gess.

Zur Vernissage am morgigen Freitag spielen Wolfgang Eimers (Mundharmonika) und Mohamed El Majdoub (Gitarre). Und damit die Gäste sich auf allen Sinnesebenen angesprochen fühlen, gibt es Getränke, Kartoffelsuppe und Fingerfood.

Nur der Pool bleibt trocken.