Das aktuelle Wetter Düsseldorf 9°C
Serie Auswärtsspiel

Der Fuchs, die Gans und die Fortuna

07.10.2012 | 15:42 Uhr
Funktionen
Pinkelpause Aug’ in Aug’ mit schönen Frauen aus Hollywood: Auf der Toilette begegnen männliche Besucher des Brauhauses Fuchsjagd in Düsseldorf-Eller Cindy Crawford und Denise Richards. Als Fortuna Düsseldorf in Mainz spielte, schauten etwa 80 Fans in der Kneipe zu. Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Düsseldorf. Wenn Fortuna spielt, wird es voll in der Fuchsjagd in Düsseldorf-Eller. So auch am Samstag, als die Rot-Weißen in Mainz ran müssen. Rund 80 Fans drängeln sich in der Schwemme des Brauhauses.

„Manchmal sind bis zu 100 Leute da“, sagt Oberkellner Evan Vacha. Wer zu spät kommt, findet an der Gumbertstraße 181 keinen Platz mehr. Das Publikum ist bunt gemischt. Vom Fan im Trikot über Familien, Facebook-auf-dem-I-Phone-Checker im Anzug und allwissenden Rentnern ist vieles vertreten. In der Luft hängt Zigarettenqualm, an den Wänden stiehlt der Fuchs die Gans, verziert von Trikots und Schals der 95er. Die Fuchsjagd ist rot-weiß, das Füchschen kommt hier frisch vom Fass, die Stimmung ist angespannt. Weil alle mitfiebern.

Auf der Wand stiehlt der Fuchs die Gans, auf der Leinwand spielt Fortuna Düsseldorf in Mainz. Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool

So wie Anja, die im Trikot an einem Tisch sitzt und gebannt auf die Leinwand starrt. „Sonst bin ich auswärts auch oft dabei“, sagt sie. „Diesmal ging es aber nicht.“ Ein Erkältung vermasselte die Tour. „Darum trinkt sie ja auch Killepitsch. Der ist gut gegen den Schnupfen“, schmunzelt Tischnachbarin Andrea. Während Anjas Freunde in Mainz sind, bangt sie notgedrungen in der Fuchsjagd.

Serie Auswärtsspiel
Wenn Fortuna spielt läuft die "Waschbütt" über

Was für ein Abend! Fortuna siegt 2:0 in Fürth, und die „Waschbütt“ an der Achenbachstraße im Zooviertel läuft über.

Ein paar Tische weiter sitzt Klaus mit seiner Freundin Antje. Beide ebenfalls im Trikot. Die Gespräche sind kurz und knapp, sie gelten zumeist dem Spielgeschehen. Große Bestellungen muss hier keiner aufgeben. So lange niemand meckert, werden die leeren Altgläser durch ein volles ersetzt. Der Service ist flott, ebenso wie das Spiel der Fortuna in der 1. Halbzeit. „Gutes Spiel, gute Chancen“, resümiert Klaus knapp.

Pinkelpause Auge in Auge mit Cindy Crawford

Auf der Herrentoilette schauen ihm die attraktiven Show-Größen Denise Richards, Catherine Zeta-Jones, Cindy Crawford und Avril Lavigne tief in die Augen. Für eine Pinkelpause lang ist Fortuna nur die zweitschönste Nebensache der Welt.

Groß und Klein fiebern im Brauhaus Fuchsjagd mit. Der kleine Fortuna-Fan Niklas (6) hat sich den besten Platz gesichert. Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Den besten Platz in dem Gedränge hat sich der kleine Niklas gesichert. Der Sechsjährige sitzt am Fuße eines alten Holzfasses – mit freiem Blick auf die Leinwand. Ausgerechnet sein Lieblingsspieler Oliver Fink fliegt mit „Gelb-Rot“ vom Platz – und die Anspannung in der Fuchsjagd steigt noch weiter.

Auf ein neues Auswärtsspiel

Pariert Keeper Giefer gibt es Applaus, pfeift der Referee wird die Leinwand angemeckert. Dann kollektives Entsetzen, Flüche und „hab ich’s doch gewusst“ vermischen sich – Mainz hat kurz vor Schluss getroffen, die Fortuna verliert zum ersten Mal in dieser Saison.

Anja vergräbt das Gesicht in den Händen, Niklas sitzt mit offenem Mund da, Klaus zuckt mit den Schultern. „Schade“, sagt er. Auf ein neues – beim nächsten Auswärtsspiel in der Fuchsjagd.

Fortuna-Kneipen

Von Oliver Schaal

Kommentare
Aus dem Ressort
Eine schöne Bescherung
NRZ-Wunschbaum-Aktion
Bescherung bei der NRZ-Wunschbaum-Aktion: Vielen Dank, liebe Leserinnen und Leser, für die tollen Geschenke, die Sie gespendet haben.
Ein Schulterzucken reicht nicht mehr
Verkaufsoffener Samstag
Der Handel packt die Weihnachtsgeschenke ein und meldet 1,5 Prozent Umsatzplus. Die Stadt packt die Käufermassen nicht mehr. Die Parkhäuser waren...
Schub durch die Spielplatz-Spende
Benefiz
Die Mercedes Benz Niederlassung Düsseldorf spendet 15 000 Euro an die Stadt Düsseldorf für den Wiederaufbau des städtischen Grüns.
Generalintendant Meyer wird Ehrendoktor
Auszeichnung
Dem Titel Professor kann er jetzt ein Doktor Honoris Causa hinzufügen: Christoph Meyer, Generalintendant des Düsseldorfer Opernhauses.
Betrunkener fährt sich mit Luxus-VW im Gleisbett fest
Unfall
Mit seiner Luxuslimousine hat sich ein Betrunkener in Flingern im Bahn-Gleisbett festgefahren. Dann pöbelte er auf der Polizeiwache auch noch rum.
Fotos und Videos
20 Jahre Broilers
Bildgalerie
Konzert
Neue Züge für die S6
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr