CC reist ab 2016 wieder nach Teneriffa

Zum Frühlingskarneval 2016 wird eine offizielle Delegation des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) auf die Kanareninsel fliegen, um die seit 44 Jahren bestehende deutsch-spanische Freundschaft neu zu beleben. Einen entsprechenden einstimmigen Grundsatzbeschluss fasste der neu CC-Vorstand mit Präsident Michael Laumen an der Spitze in seiner letzten Sitzung.

Obwohl der CC-Vorstand vor drei Jahren beschlossen hatte, mangels Sponsoren keine offiziellen Besuche auf der Insel zu organisieren, waren die Begegnungen von spanischer Seite mit großem Engagement fortgesetzt worden. 2013 hatte der damalige Minister Eduardo Pintado im Namen von Inselpräsident Ricardo Melchior beim Besuch in Düsseldorf vehement für eine uneingeschränkte Fortsetzung „dieser in Europa wohl einmaligen freundschaftlichen Beziehungen“ (Pintado) geworben. Viele Düsseldorfer Karnevalsvereine hatten die Kontakte aufrechterhalten und waren regelmäßig auf die Blumeninsel geflogen. Daneben gab es auch offiziell viele Befürworter der deutsch-spanischen Freundschaft.

OB Geisel will nach Teneriffa reisen

So hatte Oberbürgermeister Thomas Geisel im Februar die Teneriffa- Delegation in fließendem Spanisch begrüßt und deutlich gemacht, dass er sehr gerne persönlich zum Karneval auf die Blumeninsel reisen wolle. Parallel dazu hatten prominente Düsseldorfer Karnevalisten versucht, Sponsoren für das Teneriffa-Projekt zu gewinnen. Wie CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr in der Vorstandssitzung sagte, seien entsprechenden Gespräche erfolgreich verlaufen: „Die Finanzierung der Reise ist gesichert.“

Organisiert und betreut wird der Besuch der CC-Delegation von der Ehrengarde der Stadt Düsseldorf. Die Leibgarde des Oberbürgermeisters war schon in den letzten Jahren zum Karneval auf der Insel präsent. Während des Aufenthalts im kommenden Februar wird es auch einen neuen Programmpunkt geben. Geplant ist auf Vorschlag von Vizepräsident Kleinehr ein „Düsseldorfer Abend“.