CC-Präsident wird im September neu gewählt

Die ursprünglich für 6. Mai geplante Neuwahl des Vorstandes beim Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) ist auf die Jahreshauptversammlung im September verschoben. Darauf haben sich die Präsidenten der dem CC angeschlossenen Düsseldorfer Karnevalsvereine verständigt. Die Neuwahl ist nötig, nachdem der bisherige CC-Präsident Jürgen Hinkel, Geschäftsführer Christoph Joußen und Schatzmeister Markus Plank ihren Rücktritt angekündigt hatten.

Vorerst leiten die Vize-Präsidenten Michael Laumen und Rolf Herpens das CC, nachdem ihnen die etwa 70 anwesenden Präsidenten das Vertrauen ausgesprochen hatten. Nun wird eine Kommission gegründet die über eine Neubesetzung der freien Posten beraten und Vorschläge vorlegen wird. Außerdem wird darüber nachgedacht, zusätzlich zum CC eine gemeinnützige GmbH zu gründen, die von einem hauptamtlichen Geschäftsführer geführt werden könnte.

Bei der Versammlung hatten vorgestern Abend Josef Hinkel und Christoph Joußen sowie die als ihre Kontrahenten geltenden Vorstandsmitglieder Stefan Kleinehr und Dino Conti Mica ruhig aber bestimmt die internen Streitigkeiten aus ihrer Sicht dargestellt. Hinkel soll dabei nicht an Kritik an Literat Stefan Kleinehr gespart haben.

Weil Dino Conti Mica ein Vorstandsmitglied als „Penner“ bezeichnet haben soll, wird sich zur Klärung dieses Falles jetzt der Ehrenrat des CC treffen.