Bolplätze und grüne Klassenzimmer

Rath/Mörsenbroich/Wersten/Holthausen..  Düsseldorf feiert am bundesweit erstmaligen Tag der Städtebauförderung mit – und zwar die fertig gestellten Projekte in den beiden Städtebaufördergebieten „Soziale Stadt“ Rath/Mörsenbroich und Wersten/Holthausen, die mit intensiver Bürgerbeteiligung geplant wurden und jetzt gebaut sind.

So wird heute um 14 Uhr der neu gestaltete Karl-Röttger-Platz am Jungen Schauspielhaus in Mörsenbroich von OB Thomas Geisel mit einem Stadtteilfest eröffnet. Und gemeinsam mit Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke werden in Wersten die Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft mit Eröffnungsfesten eines neuen Nachbarschaftsgartens und der Erweiterung des Außengeländes des Awo-Familienzentrums „Lummerland“ an Immgrather Straße von 14 bis 17 Uhr gefeiert.

Bis 2017 können in Rath/Mörsenbroich 3,86 Millionen Euro an Städtebaufördermittel investiert werden, wovon 40 Prozent die Stadt trägt. Die Stadt finanzierte bereits mit 445 000 Euro Eigenanteil den neu gestalteten Vorplatz Junges Schauspielhaus, den neuen Bolzplatz Osterfelder Straße, die Innenhofneugestaltung Habichtstraße der Städtischen Wohnungsgesellschaft und die Erweiterung des Kita-Außengeländes Scheffelstraße, die Kletterwand auf dem Schulhof Rather Kreuzweg.

In Wersten können indes fünf Millionen Euro Städtebaufördermittel investiert werden, wovon die Stadt mit ihrem Eigenanteil von 250 000 Euro bereits folgende Projekte finanziert hat: das neue Freizeitgelände Reusrather Straße, das Grüne Klassenzimmer an der Schule Itterstraße, die neue Innenhofgestaltung der Städtischen Wohnungsgesellschaft an der Dabringhauser Straße und das neue Außengelände des Familienzentrums Lummerland.

Zahlreiche Projekte aus dem Verfügungsfonds für bürgerschaftliches Engagement kommen in dne jeweiligen Stadtteilen hinzu.

Das Stadtteilfest in Rath/Mörsenbroich wird auf dem neu gestalteten Platz von 14 bis 17 Uhr gefeiert mit Live-Musik von dem Provinztheater, mit Kinderaktionen und einem Gewinnspiel, mit sportlichen Aktivitäten an der Kletterwand an der Rückseite des Jungen Schauspielhauses. Um 19 Uhr lädt das Theater dann zur Premiere von dem Stück „Herzrasen“ ein.

In Wersten werden von 14 bis 17 Uhr an drei Stationen die Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft gewürdigt und für sie geworben: bei einem Nachbarschaftsfest mit Eröffnung des erneuerten Innenhofes der Städtischen Wohnungsgesellschaft an der Dabringhauser Straße; beim Eröffnungsfest (inkl. Apfelbaumpflanzung) auf der Außenfläche des Familienzentrums Lummerland der Awo auf einem Gelände der Sahle Wohnen; bei einer Fotoausstellung an der Küppersteger Straße, wo die Umbaumaßnahmen der Städtischen Wohnungsgesellschaft an den Hochhäusern gezeigt werden.