Das aktuelle Wetter Düsseldorf 5°C
Kriminalität

Auf den OP-Tisch statt in die Zelle

02.08.2012 | 15:59 Uhr
Funktionen
Auf den OP-Tisch statt in die Zelle

Düsseldorf. Im Nachhinein dürfte sich ein 31-jähriger Mann glücklich schätzen, dass er am Mittwochnachmittag beim Schwarzfahren in der S-Bahn erwischt worden ist. Denn der Kasache lag wenig später schon auf dem OP-Tisch im Marienhospital.

Beamte der Bundespolizei hatten gegen 15.40 Uhr bei der Überprüfung des Schwarzfahrers am Hauptbahnhof festgestellt, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde. 88 Tage Gefängnis oder eine Strafe von 1760 Euro standen an.

Nachdem in der Wache die obligatorische Untersuchung durch den Polizeiarzt vorgenommen worden war, ging’s für den Kasachen nicht in die Zelle, sondern ohne Umwege ins Krankenhaus. Der Arzt hatte mehrere gefährliche Ekzeme beim Mann festgestellt und zudem eine Blutvergiftung diagnostiziert.

NRZ

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Bus- und Bahnfahren ist vielen Düsseldorfern zu teuer
Bürgerbarometer
Fast jeder Zweite ist laut aktuellen Zahlen des NRZ-Bürgerbarometers unzufrieden mit den Preisen. Pluspunkte gibt es aber für das Linienangebot.
Edel-Burger auf Expansionskurs
Gastronomie
Mehr Szene-Gastronomie für Düsseldorf-Golzheim: Mitte März 2015 wird das „Rheinpark Café“ zur ersten „What’s Beef“- Filiale.
So wird das Auto fit für den Winter
Sicherheit
Die Verkehrswacht Düsseldorf gibt Tipps, wie Autofahrer sich durch die Weihnachtsferien und auch den Winter kommen.
Lutherkirche lädt zu Weihnachtstreff für Alleinstehende
Weihnachten
Wer niemanden hat, mit dem er Weihnachten verbringen kann, fühlt sich über die Feiertage schnell ausgeschlossen. Die Lutherkirche will das ändern.
Marie und Maximilian sind in Düsseldorf beliebt
Namen
Der Trend geht zu „alten“ Namen: In diesem Jahr sind bei den Eltern in Düsseldorf die beliebtesten Namen für ihre Babys Marie und Maximilian.
Fotos und Videos
Neue Züge für die S6
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr
Yusuf Islam in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert