Arbeiter stürzte in Baugrube

Düsseldorf..  Glück im Unglück hatte ein 48-jähriger Arbeiter, der am Mittwoch Morgen gegen 8.47 Uhr auf einem Betriebsgelände am Höherweg in Flingern zunächst unbemerkt in eine drei Meter tiefe Baugrube stürzte.

Kollegen fanden kurze Zeit später den Mann, der sich schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzte. Während die Betriebssanitäter des Unternehmens eine erste Versorgung leisteten, eilte die Feuerwehr mit Rettungswagen, Notarzt, einem Löschfahrzeug sowie ihren Höhenrettern an.

Mit einer Schleifkorbtrage bargen sie den Gestürzten aus der Grube. Der 48-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Sturz kam, ist noch unklar. Die Abteilung Arbeitsschutz der Bezirksregierung ermittelt.