Alltours zahlt Sonderprämie für Mitarbeiter

Alltours-Chef Willi Verhuven bleibt mit seinem Unternehmen weiter auf Erfolgskurs – und hat dies vor allem auch seinen Mitarbeitern zu verdanken. Die kassieren dafür auch in diesem Jahr eine Prämie.
Alltours-Chef Willi Verhuven bleibt mit seinem Unternehmen weiter auf Erfolgskurs – und hat dies vor allem auch seinen Mitarbeitern zu verdanken. Die kassieren dafür auch in diesem Jahr eine Prämie.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Düsseldorfer Reise-Unternehmern zeigt sich großzügig gegenüber seinen Mitarbeitern, die bereits 13,5 Monatsgehälter im Jahr bekommen. Einen Mindestlohn hat Alltours-Chef Willi Verhuven bereits im Jahr 2002 eingeführt.

„Wir haben im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatz und Gästezahlen erneut gesteigert. Alle Unternehmenstöchter haben ebenfalls wieder schwarze Zahlen geschrieben. Mitarbeiter in allen Bereichen des Unternehmens und auf allen Hierarchiestufen werden an diesem Erfolg beteiligt. Das ist für uns selbstverständlich“, sagte Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung des in Düsseldorf ansässigen Reise-Unternehmens Alltours..

Im Februar werden mehr als eine Millionen Euro an 500 Mitarbeiter von Alltours Flugreisen und der Tochter byebye ausgeschüttet. „Neben dem Unternehmensgewinn entscheiden die persönliche Leistung des Mitarbeiters und die Zugehörigkeitsdauer zum Unternehmen über die Höhe der Sonderprämie“, so Verhuven. Die höchste der drei Bonusstufen beträgt dieses Jahr 2700 Euro pro Mitarbeiter.

Das Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern 13,5 Monatsgehälter. Ein zusätzliches Monatsgehalt wird als Weihnachtsgeld und ein halbes Monatsgehalt als Urlaubsgeld gezahlt. Hinzu kamen in der Vergangenheit auch Extrazahlungen, wie zum Beispiel „Maigeld“. Außerdem zahlt Alltours seinen Mitarbeitern rund 50 Prozent des Jahresbeitrages für den Besuch eines Fitness-Studios. Einen betrieblichen Mindestlohn hat der konzernunabhängige Reiseveranstalter bereits 2002 eingeführt. Der liegt bei 27 000 Euro pro Jahr. Das entspricht einem Stundenlohn von rund 13 Euro.

„Wirtschaftlicher Erfolg und Wachstum zeichnen uns seit mehr als 40 Jahren aus und sichern unsere starke Wettbewerbsposition im Veranstaltergeschäft damit langfristig. Das gilt auch für alle anderen zur Alltours Gruppe gehörenden Unternehmenstöchter“, sagte Verhuven. Detaillierte Aussagen über die Höhe des Unternehmensgewinns im abgelaufenen Jahr wird das Unternehmen, das im Herbst von Duisburg nach Düsseldorf umgezogen ist, in den kommenden Wochen machen. Für das laufende Geschäftsjahr hat sich Alltours erneut ein Umsatz- und Gästeplus von 2 Prozent zum Ziel gesetzt.