Alltours-Chef Willi Verhuven zahlt Mai-Geld

Der Düsseldorfer Reiseveranstalter Alltours Flugreisen (sitzt im Dreischeibenhaus) beteiligt seine Mitarbeiter am Unternehmensgewinn. Acht Wochen, nachdem die Firma an 500 fest angestellte Mitarbeiter etwa eine Millionen Euro Leistungsprämie ausgezahlt hatte (NRZ berichtete), werden mit dem April-Gehalt nochmals mehr als 75 000 Euro Mai-Geld ausgeschüttet.

„Neben Jahresbonus, Weihnachts- und Urlaubsgeld haben wir vor einigen Jahren das sogenannte Maigeld eingeführt. Grundlage dafür ist ein gutes wirtschaftliches Ergebnis im vorangegangenen Geschäftsjahr. Daran beteiligen wir unsere Mitarbeiter“, sagte Alltours-Geschäftsführer Willi Verhuven. Das Mai-Geld wurde vor vielen Jahren eingeführt, damit Arbeitnehmer mit ihrem Partner oder der Familie auf Kosten des Arbeitgebers beispielsweise einen Frühlingsausflug veranstalten oder einen Restaurant-Besuch finanzieren. Vorgaben, für was die zusätzliche Zahlung ausgegeben werden soll, gibt es aber nicht.

Jetzt werden also nochmals 150 Euro an jeden fest angestellten Mitarbeiter ausgeschüttet. Die Zahlungen summieren sich auf mehr als 75 000 Euro. Alltours-Angestellte erhalten 13,5 Monatsgehälter. In diesem Jahr zahlte Alltours darüber hinaus bis zu 2700 Euro an die Mitarbeiter als leistungsbezogenen Bonus aus. An den Kosten für den Besuch eines Fitness-Studios beteiligt sich das Unternehmen ebenfalls mit rund 50 Prozent. Einen Mindestlohn hat der konzernunabhängige Reiseveranstalter bereits im Jahr 2002 eingeführt. Derzeit liegt er bei rund 27 000 Euro pro Jahr.