„Änne“ brachte das Publikum zum Toben

Als Stefan Kleinehr, „Diplom-Handlanger“ der Spiesratze und Chef der Event-Agentur „Lust und Laune“, höchstpersönlich am vergangenen Sonntag zur Spiesratze-Sitzung in den Rheingoldsaal zu den Programm-Verantwortlichen geeilt war, verhieß dies nichts Gutes. Und so war es dann auch. Er musste ihnen nämlich mitteilen, dass Christian Pape, der im Karneval zur neuen Generation der Redner gehört, krankheitsbedingt seinen Auftritt absagen müsse. So musste kurzfristig der Programmablauf geändert werden, was dann auch gelang. Publikumsliebling des Abends war „Änne aus Dröpplingsen“. Hinter dieser Kunstfigur verbirgt sich die Komödiantin und Kabarettistin Monika Badtke aus Iserlohn, deren liebenswerte Schnoddrigkeit und ihre oft unfreiwillige Komik das Publikum im ausverkauften Rheingoldsaal zum Rasen brachte. Keine Hemmungen hatte sie, den Rücken des Oberpoliers Dennis Klusmeier als Garderobenständer zu nutzen.

Eine Neuerung gab es indes im Elferrat: Neben Klusmeier, der erstmals die Sitzung leitete, und sechs weiteren Spiesratzen im Baselöngken saßen zum ersten Mal auch je zwei Vertreter der befreundeten Spieß-Ratzen Langenfeld und der KG Grün-Weiß Ratinger Spiesratze im Elferrat.