73-Jährige erliegt ihren Verletzungen

Die 73-Jährige, die am vergangenen Sonntag, 28. Dezember, in einem schweren Verkehrsunfall in Pempelfort involviert war, erlag jetzt ihren lebensgefährlichen Verletzungen in einem Düsseldorfer Krankenhaus. Die Seniorin hatte vor knapp einer Woche zusammen mit ihrem angeleinten Hund die Jülicher Straße überqueren wollen. Als sie von der dortigen Mittelinsel auf die Fahrbahn trat, war sie von einem VW erfasst worden. Ein 26-jähriger Düsseldorfer war mit dem VW Richtung Klever Straße unterwegs gewesen. Er hatte noch versucht, mit seinem Fahrzeug nach rechts auszuweichen, dennoch erfasste sein Wagen die 73-Jährige. Sein Auto stieß danach gegen einen geparkten Pkw und schob diesen auf weitere geparkte Fahrzeuge.

Bei dem Unfall erlitt die Seniorin lebensgefährliche Verletzungen, sie wurde per Rettungsdienst auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. Der 26-Jährige erlitt indes leichte Verletzungen. Der Hund der Seniorin blieb unverletzt.

Am Donnerstagmittag erhielt die Polizei dann die traurige Nachricht, dass die Frau am Morgen in der Klinik verstorben ist.