56-Jähriger geschlagen und beraubt

Erkrath..  Nach einem Raubüberfall auf einen Fußgänger fahndet die Polizei nach zwei Männern. Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei einen Mann mit einer Kopfplatzwunde, der die Dorfstraße in Erkrath entlang taumelte. Beim Eintreffen der Beamten wurde der Mann bereits von der Besatzung eines Rettungswagens ärztlich versorgt.

Der 56-jährige Erkrather gab an, in der Parkanlage an der Kattendahler Straße von zwei männlichen Personen in englischer Sprache angesprochen worden zu sein. Die Unbekannten forderten ihn auf, sein Handy herauszugeben. Gleichzeitig schlugen sie dem Erkrather mit der Faust ins Gesicht.

Der 56-Jährige stürzte zu Boden und blieb dort bewusstlos liegen. Als er wieder zu sich kam, stellte er fest, dass seine Smartphone gestohlen worden war. Die beiden Täter konnten folgendermaßen beschrieben werden: 20 bis 30 Jahre alt und mit einem „dunklen“ Hautton. Der Erkrather wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.