33 Festnahmen bei überregionalem Großeinsatz gegen Diebesbanden

Die Bilanz der Polizeiaktion: Von 5744 kontrollierten Personen wurden 33 festgenommen.
Die Bilanz der Polizeiaktion: Von 5744 kontrollierten Personen wurden 33 festgenommen.
Foto: Funke FotoServices
Was wir bereits wissen
Die Polizei Düsseldorf hat am Donnerstag in vielen NRW-Städten gegen organisierte Diebesbanden mobil gemacht. Bei groß angelegten Kontrollen wurden 33 Personen festgenommen.

Düsseldorf.. Nach einem Großeinsatz gegen organisierte Einbrecher- und Diebesbanden am Donnerstag zieht die Polizei Düsseldorf nun Bilanz: Während der Polizeiaktionen in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet und am Niederrhein waren nahezu 1700 Polizisten aus zwölf Behörden im Regierungsbezirk Düsseldorf, unterstützt durch die Bundespolizei, im Einsatz.

Dabei kontrollierten die Beamten Hotels und Unterschlüpfe potentieller Straftäter, sie überprüften Fernbuslinien und führten Verkehrskontrollen sowie verdeckte Ermittlungen in Wohngebieten durch. Ziel war es, starken Druck auf kriminelle Strukturen auszuüben.

13 Haftbefehle vollstreckt

Polizeibilanz Bis 20 Uhr kontrollierte die Polizei an 400 Stellen auf den Autobahnen, Landstraßen und im innerstädtischen Bereich des Regierungsbezirks Düsseldorf. Dabei überprüften die Beamten 4221 Fahrzeuge und 5744 Personen. Festgenommen wurden 33 Personen, gegen 13 Personen darunter wurden Haftbefehle vollstreckt.

  • Im Stadtgebiet Düsseldorf waren 270 Beamte an der Aktion beteiligt. Hier kontrollierten sie an 40 Stellen 519 Fahrzeuge. Zudem wurden 912 Personen überprüft und zwölf davon festgenommen. Gegen sieben Personen wurde Haftbefehl erlassen.
  • Im Stadtgebiet Oberhausen waren knapp 100 Beamtinnen und Beamte an der Aktion beteiligt. Sie überprüften 374 Fahrzeuge und 515 Personen. Es gab drei Festnahmen.
  • Im Kreis Kleve waren 103 Beamte an der Aktion beteiligt. Sie überprüften 274 Fahrzeuge, 399 Personen und vollstreckten zwei Haftbefehle. Zudem gab es zwei Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und zwei Aufenthaltsermittlungen.

Das Düsseldorfer Polizeipräsidium kündigt jetzt schon weitere Kontrolltage und Schwerpunkteinsätze zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität an. (we)