300.000 Besucher bei Düsseldorfer Jazz Rally erwartet

Die Düsseldorfer Jazz Rally lockt traditionell viele Besucher in die Altstadt – insbesondere bei gutem Wetter.
Die Düsseldorfer Jazz Rally lockt traditionell viele Besucher in die Altstadt – insbesondere bei gutem Wetter.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die 23. Düsseldorfer Jazz Rally bringt vom 21. bis 24. Mai internationale Stars und Nachwuchsmusiker in die Stadt. Erstmals gibt es auch Tagestickets.

Düsseldorf.. Keine Woche dauert es mehr, bis die Jazz Rally wieder verschiedenste Stile des Jazz, Funk, Soul und Blues in die Stadt bringt. Vom 21. bis 24. Mai stehen den Besuchern des größten deutschen Jazz-Festivals mehr als 70 Konzerte auf 30 Bühnen zur Auswahl – darunter so Koryphäen wie Grammy-Gewinner und Bassist Christian McBride oder US-Saxophonist Pee Wee Ellis, der unter anderem mit James Brown spielte.

„Wir haben ein internationales und hochwertiges Programm zusammenstellen können“, sagte Reiner Witzel am Freitag in der Rheinterrasse, die in diesem Jahr Spielstätte für sechs Konzerte ist. Jazz-Musiker Witzel bildet zusammen mit Musikproduzent Dieter Falk und Event-Manager Nils Gropp den neuen künstlerischen Beirat, der der Jazz Rally frische Impulse geben will.

Lieder zwischen Strand und Jazzclub

„Es ist uns ganz wichtig, länderübergreifende Begegnungen zu schaffen“, so Witzel. Er freue sich daher, dass dies gleich bei den Preview-Konzerten in der Rheinterrasse (Donnerstag, 21. Mai) gelänge. US-Saxophonist Steve Grossmann, der seine Karriere 1969 in Miles Davis’ Fusion Band begann, wird dort gemeinsam mit dem deutschen Pianisten Martin Sasse ab 20 Uhr auf der Bühne stehen. Zuvor können die Besucher ab 18.30 Uhr bereits Jazz mit afroamerikanischen Wurzeln lauschen. Die Band Salt um Sängerin Myra Maud spielt Lieder zwischen Strand und Jazzclub und sei auch für Nicht-Jazzfans gut hörbar.

Das letzte Konzert in der Rheinterrasse gibt am 24. Mai um 20 Uhr der Kölner Saxophonist Denis Gäbel, der im vergangenen Jahr noch mit seinem Bruder Tom im Konzertzelt auf dem Burgplatz zu hören war. Nun spielt er mit der Charles Mingus Celebration Band Stücke des legendären Kontrabassisten und Komponisten. „Das ist für mich wie ein dritter Weihnachtstag“, sagte Gäbel.

Reservierungstickets garantieren Einlass

Die Rally feiert in diesem Jahr einige Premieren. So wird es im FFT-Juta erstmals eine Nachwuchsbühne geben. Am 22. Mai treten dort die Kölner Offshore und das internationale Trio PC Energetic auf, am 23. Mai das Johanna Schneider Quartett und einem.art um den Posaunisten Max von Einem. Ebenfalls am Samstag werden um 22.30 Uhr erstmals verschiedene Musiker im Breidenbacher Hof jammen.

Und es gibt noch eine Neuerung: Neben den bekannten Buttons, die den Besuch aller Veranstaltungen ermöglichen, werden dieses Mal auch Tagestickets und Reservierungstickets verkauft. Letztere gelten für die Konzerte von Stefan Gwildis (22. Mai, 18.30 Uhr, Burgplatz), The Brand New Heavies (23. Mai, 20.30 Uhr, Burgplatz), Matt Bianco (24. Mai, 20.30 Uhr, Burgplatz) und Dauner/Dauner (24. Mai, 15 Uhr, Landtag). Die Reservierungstickets können – falls verfügbar – bis 15 Minuten vor Beginn für 5 Euro gekauft werden und garantieren Einlass.

Karten gibt es bei www.westticket.de und www.dticket.de sowie unter 0211/274000 und an allen Vorverkaufsstellen. Preise: Wochenend-Button 32 Euro im Vorverkauf, 40 Euro Abendkasse; Tagesticket 24 bzw. 27 Euro.