24-Jähriger nach Schlägen schnell gefasst

Noch im Zuge der Nahbereichsfahndung ging den Beamten der Polizeiinspektion Süd heute Früh ein 24-jähriger Intensivtäter ins Netz, der kurz zuvor versucht hatte, einen jungen Mann auf dem Kirchplatz auszurauben und ihn dabei auch verletzte.

Um 3.30 Uhr war der 21-jährige Essener zusammen mit drei Freunden zu Fuß auf dem Kirchplatz unterwegs, als die Gruppe von drei jungen Männern angesprochen wurde. Während sich zwei zurückhaltend verhielten, versuchte ein 24-Jähriger den Essener in den Arm zu nehmen und „machte auf alter Kumpel“. Der Umarmte stieß den Täter zurück, woraufhin ihm dieser ins Gesicht schlug und drohte ihn „abzustechen“. Erst auf das Einwirken von Zeugen hin entfernte sich der Angreifer und flüchtete in Richtung Kirchfeldstraße. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nur kurze Zeit später zur Festnahme des Tatverdächtigen auf der Friedrichstraße. Er ist laut Polizei bereits einschlägig wegen Raubdelikten, Einbrüchen und Diebstählen in Erscheinung getreten und wurde dem Haftrichter vorgeführt.