18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Beim Überqueren der Straße „Rather Broich“ wurde gestern Morgen ein 18-jähriger Fußgänger von einem Pkw angefahren. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden.

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge war gegen 6 Uhr ein 49 Jahre alter Mann aus Düsseldorf mit einem Kia auf dem Rather Broich in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe Hausnummer 6 stieß der Kia mit dem 18-jährigen Düsseldorfer, der offenbar die Fahrbahn überqueren wollte, zusammen. Dabei erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde in eine Klinik eingeliefert, wo er stationär behandelt wird.

Das angeforderte Verkehrsunfallaufnahmeteam sicherte die Unfallspuren. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 8700 zu wenden.