Das aktuelle Wetter Düsseldorf 7°C
Verkehrssünder

15-Jähriger aus Düsseldorf raste im Opel der Mutter durch Tempo-30-Zone

20.09.2012 | 14:18 Uhr
15-Jähriger aus Düsseldorf raste im Opel der Mutter durch Tempo-30-Zone
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Düsseldorf ging der Polizei ein 15-Jähriger ins Netz.

Düsseldorf.   Dass junge Autofahrer schon einmal schneller als erlaubt unterwegs sind, ist für die Polizei nichts ungewöhnliches. Das aber schon: In Düsseldorf erwischten Beamte bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen 15-Jährigen, der mit 64 km/h durch eine Tempo-30-Zone raste.

Der Autofahrer, den die Polizei am Montagnachmittag auf der Helmholtzstraße stoppte, war nicht nur viel zu schnell unterwegs. Er war auch viel zu jung, um überhaupt Auto fahren zu dürfen.

Um 15.30 Uhr winkten die Polizisten den Opel aus dem fließenden Verkehr Richtung Mintropplatz, um die gefährliche Raserei des Fahrers zu ahnden: Der war auf der Helmholtzstraße mit 64 km/h unterwegs gewesen – und in die Geschwindigkeitskontrolle geraten.

Die Polizisten staunten nicht schlecht: Am Steuer saß ein 15-Jähriger. Der Jugendliche hatte sich den Wagen seiner Mutter ohne deren Wissen für eine „Spritztour“ ausgeliehen. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Gegen die Mutter wurde als Halterin eine gesonderte Anzeige gefertigt.



Kommentare
21.09.2012
11:01
Strafe....
von derLabbecker | #1

.... ganz einfach: 20 Jahre Führerscheinsperre. Auto einziehen und für einen guten Zweck versteigern. Aber bei unseren Luschi-Gesetzen darf er seinen Lappen statt mit 18 Jahren mit 18 Jahren und 3 Monaten machen....

Aus dem Ressort
Welt-Aids-Tag in Düsseldorf: Positiv verbunden sein
Soziales
Zum 27. Mal wird am 1. Dezember der Welt-Aids-Tag begangen. Auch in Düsseldorf. „Unter dem Motto ,Positiv verbunden sein’ werben wir mit vielen Veranstaltungen unter anderem für Sympathie und einen normalen Umgang mit Menschen mit HIV und Aids“, so die Düsseldorfer Aids-Hilfe.
Rundflug für die gute Sache
Benefiz
Dass im Flugzeug geklatscht wird, kennt man ja schon von Pauschalreisen nach Mallorca. Während die Passagiere dabei allerdings meist erst nach der Landung applaudieren, wurde beim Abflug des Air-Berlin-Fluges AB1998 am Samstagmittag bereits gejubelt, als das Flugzeug den Boden verließ.
Schöne Bescherung für Senioren
Soziales
Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Schadowplatz zog die Spendenbox der Aktion Herzwerk zum Glühteufel um. Für Sascha Hauck, dem Betreiber des Traditionsglühweinstandes ist die Unterstützung des von Jenny Jürgens und dem DRK gegründeten Projektes Herzwerk auch eine Herzensangelegenheit.
Armutsfalle Minijob
Gewerkschaft
Die Gewerkschafter heben mahnend den Zeigefinger. Mini-Jobs als Maxi-Trend: Mehr als 71 500 Mini-Jobber gibt es derzeit in Düsseldorf. Die meisten davon sind Frauen: 59 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hingewiesen.
So klappt es mit dem Weihnachtsgeld
Gewerkschaft
„Es gilt auch: Eine Zahlung von Weihnachtsgeld nach Gutdünken des Arbeitgebers hat das Arbeitsgericht Kiel als nicht zulässig gewertet. Ohne sachlichen Grund darf ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer nicht vom Weihnachtsgeld ausnehmen, auch wenn diese Gratifikation freiwillig gezahlt wird, ‘‘ so...
Fotos und Videos