Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Polizei

Zweijährige bei Unfall in Dortmund-Hörde schwer verletzt

28.12.2012 | 10:49 Uhr
Zweijährige bei Unfall in Dortmund-Hörde schwer verletzt
Bei einem Unfall in Dortmund-Hörde ist eine Zweijährige schwer verletzt worden.Foto: Uwe Schaffmeister

Dortmund.   Bei einem Unfall in Dortmund-Hörde ist eine Zweijährige schwer verletzt worden. Die Mutter des Kindes hatte beim Abbiegen ein Taxi übersehen. Für sie und die Insassen des Taxis ging der Zusammenstoß vergleichsweise glimpflich aus.

Am Donnerstagabend ist eine Zweijährige bei einem Verkehrsunfall auf der Straße "Am Stift" in Dortmund-Hörde schwer verletzt worden. Die Mutter des Kindes, eine 22-Jährige, hatte beim Abbiegen an einer Kreuzung ein Taxi übersehen.

Die Mutter selbst wurde nur leichtverletzt. Auch die Insassen des Taxis kamen mit leichten Verletzungen davon. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Mann bricht Taschendieb das Nasenbein
Dortmunder Hauptbahnhof
Ein Diebstahl-Opfer wehrt sich: Zwei 18-Jährige wollten einem Mann am Hauptbahnhof die Brieftasche stehlen. Pech für das Duo, denn der Mann bemerkte den Diebstahl. Einer der Diebe musste ins Krankenhaus.
Schwer verletzt nach Auffahrunfall auf der B1
Unfall in Fahrtrichtung...
Bei einem Unfall auf der B1 am Donnerstagnachmittag wurde eine 45-Jährige aus Hemer schwer verletzt. Ein Rentner aus Münster war ihr mit seinem Mercedes aufgefahren.
Mann bricht Taschendieb in Hauptbahnhof das Nasenbein
Polizei
Zwei 18-Jährige wollten einem Mann am Dortmunder Hauptbahnhof die Brieftasche stehlen. Pech für das Duo, denn der Mann bemerkte den Diebstahl und wehrte sich. Einer der Diebe musste daraufhin ins Krankenhaus.
Kriminelle versenken geklauten Polo im Dortmund-Ems-Kanal
Kriminalität
Es hört sich an wie eine Szene aus der Ruhrpott-Gangsterklamotte "Bang Boom Bang": Sechs Männer haben in der Nacht zu Freitag einen VW-Polo im Dortmund-Ems-Kanal versenkt. So wollten sie offenbar den kurz zuvor geklauten Wagen verschwinden lassen. Dabei wurden sie jedoch beobachtet.
Neonazi-Frau zeigte Hitlergruß - Polizei fahndet mit Bild
Rechte Demo am 1. Mai
Mit dem Hitlergruß durch Dortmunds Westen: Seit der Neonazi-Demo am 1. Mai fahndet die Polizei nach einer weiblichen Rechtsextremen, die während des Aufmarschs ihren Arm zum verbotenen Hitlergruß gehoben hat. Nun haben die Ermittler ein Foto der Gesuchten veröffentlicht.
Fotos und Videos
Ferienprogramm Lilalu
Bildgalerie
Fotostrecke
So bunt ist der Zirkus Carl Busch
Bildgalerie
Fotostrecke
Sturmschäden im Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke