Zwei Stunden Zwangspause am Flughafen

Wegen Bremsproblemen ist ein Leichtflugzeug vom Typ PA 34 am Samstagmittag über die Landebahn hinausgeschossen und hat den Flugbetrieb am Airport blockiert. Die drei Personen, die sich in der Maschine befanden, blieben unverletzt. Flüge mussten umgeleitet und gecancelt werden - jetzt läuft aber alles wieder normal.

Dortmund.. Aktualisierung 14.18 Uhr:

Gegen 14.10 Uhr wurde der Flugbetrieb am Airport wieder aufgenommen, berichtet Pressesprecher Sebastian Scheske. Zuvor stand für zwei Stunden alles still - nur kleine Maschinen durften starten. Das Leichtflugzeug, das bei der Landung neben der Bahn zum Stehen kam, ist geborgen worden. Seine Insassen waren nicht verletzt.

Erstnachricht:

"Mindestens bis 14 Uhr" sei kein Flugbetrieb am Airport möglich, teilt Pressesprecher Sebastian Scheske mit. Das kleine Flugzeug sei neben der Landebahn zum Stehen gekommen, Flughafenpersonal und Feuerwehr bereiten aktuell eine Bergung vor. Nur Starts kleinerer Maschinen sind gestattet.

Sobald die verunglückte Maschine aus dem Sicherheitsbereich geborgen ist, kann der Betrieb wieder aufgenommen werden. Zunächst musste aber eine Wizz-Air-Maschine aus Tuzla nach Paderborn umgeleitet werden. DiePassagiere werden von dort mit Bussen nach Dortmund transportiert. Der Rückflug nach Danzig wurde gecancelt. Insgesamt waren dadurch rund 300 Passagiere betroffen.