Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Blindgänger

Zwei Bomben in Dortmund entschärft - Bahnstrecke wieder frei

19.09.2012 | 11:54 Uhr
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  In Dortmund-Kirchderne wurden am Mittwoch zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Rund 1000 Anwohner mussten ihre Häuser verlassen, der Bahnverkehr Richtung Münster war gestört.

Zwei Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg sorgten für Beeinträchtigung des Bahnverkehrs zwischen Dortmund und Münster. Aus Sicherheitsgründen musste das umliegende Gebiet in einem Radius von 500 Metern evakuiert werden. Während der Entschärfung war auch die Bahnstrecke betroffen.

Video
Noch immer liegen viele Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg mitten im Rhein-Ruhrgebiet. Mit moderner Technik versucht der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf seit 1948 diese auf alten Luftbildern zu finden.

Zunächst entschärfte Feuerwerker Karl-Friedrich Schröder den ersten Blindgänger ohne Probleme in der Zeit von 14.23 bis 14.40 Uhr. Danach begann Schröder um 14.53 Uhr mit der Entschärfung der zweiten Bombe. Hier beendete er seine nicht ungefährliche Arbeit um 15.37 Uhr ebenfalls ohne Probleme.

In der Turnhalle des Heisenberg Gymnasiums an der Preußischen Straße 225 hielten sich vorübergehend bis zu 45 Personen auf und wurden dort von 14 Kräften der Johanniter Unfallhilfe betreut. Hier wurden insgesamt zehn Krankentransporte aus Wohnungen im Evakuierungsradius durchgeführt.

Weiterhin am Einsatz beteiligt waren 31 Mitarbeiter/innen des Ordnungsamtes sowie zehn Kollegen der Polizei und 16 Feuerwehrleute.

Unmittelbar im Anschluss an die Entschärfungen wurden alle Sperr- und Evakuierungsmaßnahmen wieder aufgehoben.


Kommentare
20.09.2012
00:36
Zwei Bomben in Dortmund entschärft - Bahnstrecke wieder frei
von boehmann | #1

Das ist ja zu Glück nicht das Werk von irgendwelchen Hooliganss....

1 Antwort
Zwei Bomben in Dortmund entschärft - Bahnstrecke wieder frei
von Duisburger9999 | #1-1

Nur die Folge der Tätigkeit einer der grössten Hooliganbanden, die es in Europa je gab - nannte sich das deutsche Reich.

Aus dem Ressort
Umgefallener Baum versperrt Wilhelmstraße
Im Klinikviertel
Ein großer Baum hat sich am Mittwochabend in der Wilhelmstraße im Klinikviertel geteilt und ist teilweise auf die Straße und ein Wohnhaus gefallen. Die Wilhelmstraße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist dabei, den Baum aus dem Weg zu räumen.
Polizei kontrolliert 316 Fahrzeuge in der Nordstadt
Viele Verwarngelder
Die Dortmunder Polizei war am Dienstag zu einem Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt. Dabei haben sich die Beamten nach Angaben der Polizei auf die Kontrolle von Kleintransportern, mögliche Schrotthändler, Geschwindigkeitsverstöße und Alkohol und Drogen im Straßenverkehr konzentriert - und waren in...
Polizei sucht Reizgas-Sprayer aus Signal Iduna Park
Foto von Augsburg-Fan
Reizgas mitten im Fanblock: Vor über einem Jahr hat ein Unbekannter im Signal Iduna Park beim Spiel gegen Augsburg Reizgas versprüht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann.
Wizz Air fliegt neues Ziel in Rumänien an
Dortmunder Flughafen
Von Dortmund aus nach Transsilvanien: Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab Ende Oktober wieder ein neues Ziel in Rumänien an. Damit ist es bereits das vierte Ziel der Billig-Airline, das in diesem Jahr in Dortmund dazugekommen ist.
Gegner reichen vier Klagen gegen längere Flugzeiten ein
Flughafen Dortmund
Vier Mitglieder der Schutzgemeinschaft Fluglärm haben jetzt Klage gegen die verlängerten Betriebszeiten am Dortmunder Flughafen eingereicht. In drei Wochen soll ein Antrag auf ein Eilverfahren folgen - wir erklären die Hintergründe.
Fotos und Videos