Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Nach Oberleitungsstörung

Zugverkehr fährt wieder normal

18.02.2013 | 10:07 Uhr

Dortmund.  Eine Oberleitungsstörung zwischen Dortmund und Lütgendortmund hat am Montagmorgen für Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Der Fernverkehr wurde umgeleitet, der Regionalverkehr zwischen Essen, Bochum und Dortmund musste eingleisig fahren.

Aktualisierung, 12.13 Uhr

Wie die Bahn soeben mitteilte, ist die Oberleitungsstörung behoben worden. Der Zugverkehr normalisiert sich, die Strecke ist wieder frei befahrbar.

Aktualisierung, 11.33 Uhr

Die Störung des Bahnverkehrs dauert weiter an. Techniker seien vor Ort, der Schaden sei aber derzeit noch nicht behoben, heißt es vonseiten der Bahn. Der Fernverkehr werde weiterhin über eine nördliche Ausweichstrecke umgeleitet, der Nahverkehr zwischen Dortmund und Essen fahre eingleisig. Nicht betroffen sind weiterhin die S-Bahnen.

Sobald die Störung behoben ist, aktualisieren wir.

Erstmeldung

Nach Auskunft eines Bahnsprechers ist der Verkehr auf den Gleisen seit 9.25 Uhr gestört. Der Fernverkehr Richtung Dortmund wird größtenteils ab Essen über Gelsenkirchen nach Dortmund umgeleitet.


Der Regionalverkehr verkehrt eingleisig auf der Strecke zwischen Dortmund und Essen. Dabei kommt es zu Verspätungen, da die Züge jeweils warten müssen. Teilweise entfallen aber auch hier die Bahnhöfe Bochum und Wattenscheid.

Der S-Bahn-Verkehr ist nicht betroffen, da die S-Bahnen andere Gleise benutzen. Wie lange die Störungen andauern, ist laut Bahn derzeit noch nicht abzuschätzen. Die Reparatur laufe.

Von Wiebke Karla

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Das ist das Saarlandstraßenviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Holzen
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotos vom Brand im Mooskamp
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Bodelschwingh
Bildgalerie
Fotostrecke
7631446
Zugverkehr fährt wieder normal
Zugverkehr fährt wieder normal
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/zugverkehr-faehrt-wieder-normal-id7631446.html
2013-02-18 10:07
Dortmund