Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Nach Oberleitungsstörung

Zugverkehr fährt wieder normal

18.02.2013 | 10:07 Uhr

Dortmund.  Eine Oberleitungsstörung zwischen Dortmund und Lütgendortmund hat am Montagmorgen für Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Der Fernverkehr wurde umgeleitet, der Regionalverkehr zwischen Essen, Bochum und Dortmund musste eingleisig fahren.

Aktualisierung, 12.13 Uhr

Wie die Bahn soeben mitteilte, ist die Oberleitungsstörung behoben worden. Der Zugverkehr normalisiert sich, die Strecke ist wieder frei befahrbar.

Aktualisierung, 11.33 Uhr

Die Störung des Bahnverkehrs dauert weiter an. Techniker seien vor Ort, der Schaden sei aber derzeit noch nicht behoben, heißt es vonseiten der Bahn. Der Fernverkehr werde weiterhin über eine nördliche Ausweichstrecke umgeleitet, der Nahverkehr zwischen Dortmund und Essen fahre eingleisig. Nicht betroffen sind weiterhin die S-Bahnen.

Sobald die Störung behoben ist, aktualisieren wir.

Erstmeldung

Nach Auskunft eines Bahnsprechers ist der Verkehr auf den Gleisen seit 9.25 Uhr gestört. Der Fernverkehr Richtung Dortmund wird größtenteils ab Essen über Gelsenkirchen nach Dortmund umgeleitet.


Der Regionalverkehr verkehrt eingleisig auf der Strecke zwischen Dortmund und Essen. Dabei kommt es zu Verspätungen, da die Züge jeweils warten müssen. Teilweise entfallen aber auch hier die Bahnhöfe Bochum und Wattenscheid.

Der S-Bahn-Verkehr ist nicht betroffen, da die S-Bahnen andere Gleise benutzen. Wie lange die Störungen andauern, ist laut Bahn derzeit noch nicht abzuschätzen. Die Reparatur laufe.

Von Wiebke Karla

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
"Bürgerliste" wirbt mit dunkelhäutigem Verbrecher um Stimmen
Druckerei-Fehler
Peinliche Panne im Kommunalwahlkampf: Von Wahlplakaten der "Bürgerliste" zum Thema "innere Sicherheit" blickt ein grimmiger dunkler Verbrecher herab. Setzt die "Bürgerliste" Gewalt und Kriminalität mit dunkelhäutigen Menschen gleich? Der Vorsitzende verneint. Schuld an der zu dunklen Hautfarbe sei...
Bewährung für rechte BVB-Fans nach Angriff auf Betreuer
Donezk-Vorfall
Der Angriff schlug im Februar 2013 hohe Wellen: Rechtsradikale BVB-Anhänger attackierten zwei Fan-Betreuer von Borussia Dortmund. Zuvor riefen Sie rechte Parolen. Wie das Amtsgericht Castrop-Rauxel nun bestätigt, sind beide Täter zu acht beziehungsweise neun Monaten Haft verurteilt worden.
Nordmarkt-Quartier ist ab sofort nachts für Durchgangsverkehr tabu
Kampf gegen...
Die Stadt Dortmund bittet Freier in der Nordstadt zu Kasse: Ab sofort gilt im Nordmarkt-Quartier ein nächtliches Durchfahrverbot für Autos. Wer auf der Suche nach Prostituierten nach 19 Uhr im Viertel erwischt wird, muss 35 Euro zahlen.
Dortmund bereitet Public Viewings und Siegesfeier vor
BVB im Pokalfinale
Nicht nur Berlin wird sich am 17. Mai zum DFB-Pokalfinale schwarzgelb färben. Auch in der Dortmunder City wird wohl wieder eine große BVB-Pokal-Party steigen - mit Rudelgucken und möglicher Siegesfeier. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits an. Und eine der größten Veranstaltungen steht schon fest.
Ex-Freundin: Vergewaltigungen waren frei erfunden
Fall Thomas Ewers
Die Hoffnungen des verurteilten Vergewaltigers Thomas Ewers auf späte Rehabilitation und einen nachträglichen Freispruch sind weiter gestiegen. Seine Ex-Freundin hat am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund zugegeben, Ewers 2001 zu Unrecht wegen zweifacher Vergewaltigung angezeigt zu haben.