Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Drogen

Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw

31.10.2012 | 12:02 Uhr
Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw
Polizei beschlagnahmt 400 Kilogramm Marihuana.Foto: dapd

Dortmund.  Zollfahnder haben in Dortmund in einem Auto knapp 1,8 Kilogramm Marihuana entdeckt. Die Zöllner hatten am Sonntag den Wagen auf einem Parkplatz an der Autobahn 2 kontrolliert. Dabei sei den Beamten der Fahrer auffällig nervös vorgekommen.

1,8 Kilogramm Marihuana haben Zollfahnder in einem Auto entdeckt. Wie das Hauptzollamt Dortmund am Mittwoch mitteilte, hatten die Zöllner am Sonntag den Wagen auf einem Parkplatz an der Autobahn 2 kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Fahrer sehr nervös war. Nachdem sie in dem Wagen eine Feinwaage entdeckt hatten, wurde das Auto in einer Werkstatt genauer untersucht.

Dabei wurden fünf Päckchen Drogen im Reserverad gefunden, weitere zwei Päckchen fanden sich im Gepäck des 31-jährigen Fahrers. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, ihn erwartet ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (dapd)

Kommentare
05.11.2012
16:05
Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw
von m.birr | #3

fuffzigpfennig | #1, merkwürdig, da werden nur Pflänzchen verkauft, aber die Niederlande wollen wohl keine Deutschen und anderen Nichtbewohnern, keine...
Weiterlesen

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw
von zwergschatten | #3-2

ja, komisch, da schafft deutschland in 40 jahren nicht, seine drogenpolitik mal grundlegend zu überdenken, ladet daher die problemem bei seinem nachbarstaat ab, der diese probleme schon lange gelöst hat und jetzt wundert man sich, dass die niederlande nach 35 jahren keinen bock mehr auf diese art touris haben. komisch, komisch.

klar wir illegal angebaut. solange es fast überall illegalisiert ist geht das ja auch kaum anders. was glauben sie wohl, für wieviel milliarden in europa an der steuer vorbei angebaut wird. der witz ist: die meisten konsumenten würden sogar gerne steuern dafür bezahlen wenn es denn endlich mal legal wäre, nur leider will der staat a) die milliarden gar nicht und rennt b) mit weiterem milliardenaufwand hinter den kiffern her. für nix und wieder nix.

Funktionen
Aus dem Ressort
Das sagen die Dortmunder zum Klopp-Abschied
Borussia Dortmund
Der Tag ist gekommen: Am Samstag steht das letzte Heimspiel von BVB-Trainer Jürgen Klopp an. Es wird ein emotionaler Abschied für den Trainer - und...
Zoo-Drama: Kurz vor Todesbiss zog Bolek aus
Zoom-Erlebniswelt...
Der dreijährige Löwe Lolek tötete am Donnerstag seine Mutter Moreni im Dortmunder Zoo. Am Freitag wurde bekannt, dass sein Bruder Bolek erst einen Tag...
Warum der Drogenkrieg am Borsigplatz eskaliert
Kokainhandel
Mit Gewalt und "Straßenverboten" versucht eine türkische Großfamilie, den Kokainverkauf durch Libanesen am Borsigplatz zu verhindern. Am vergangenen...
Clubbetreiber muss 37.000 Euro Vergnügungssteuer nachzahlen
Tanz-Streit
Wenn getanzt wird, will die Stadt mitkassieren - sehr zum Ärger eines Club-Besitzers aus Dortmund. Der hat vor Gericht nun zähneknirschend zugestimmt,...
Pool-Sessions sollen den Zehn-Meter-Turm im Volksbad retten
Open-Air-Veranstaltungsre...
Schwimmen, tanzen, ab an den Strand: Im Volksbad am Signal Iduna Parken starten am 5. Juni die "Friday Pool Sessions". Bis zum 28. August legen an...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Biergarten am Haus Rodenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehr evakuiert Haus an der Kaiserstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Selig-Konzert im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7247675
Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw
Zöllner entdecken 1,8 Kilogramm Marihuana in Pkw
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/zoellner-entdecken-1-8-kilogramm-marihuana-in-pkw-id7247675.html
2012-10-31 12:02
Drogen,Zoll,Dortmund,Gras,Haschisch
Dortmund