Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Razzia

Zeitgleiche Durchsuchung in Aachen

Funktionen
Bei der Durchsuchung in Dortmund werden Vermögen und Besitz von Rechtsextremen beschlagnahmt.Foto: WAZ FotoPool

Auch die Aachener Polizei durchsucht seit dem Morgen zahlreiche Wohnungen von Rechtsextremisten. Im Raum Aachen, Düren und Heinsberg sind laut Polizei mehr als 200 Beamte im Einsatz. Sie durchsuchen etwa 48 Objekte. Wie die Polizei mitteilt ist diese Aktion der umfangreichste Schlag gegen Rechtsextreme im Bereich Aachen.

Bei der "Kameradschaft Aachener Land" war es laut Polizei zunächst schwierig, ihnen Vereinsstrukturen nachzuweisen. Die Vereinigung sei in keinem Vereinsregister eingetragen gewesen. "Es können nur Vereine, nicht Kameradschaften verboten werden", erklärte ein Sprecher.

Erst im April waren Polizei und Staatsanwaltschaft gegen die rechte Szene in Nordrhein-Westfalen vorgegangen. Dabei wurden 20 Gebäude in Radevormwald, Düsseldorf, Wuppertal und Essen durchsucht, darunter das Fraktionsbüro der rechtspopulistischen Partei Pro NRW. Außerdem vollstreckten die Beamte Haftbefehle.

Nach einer jüngst veröffentlichten Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen ist Kriminalität aus dem rechtsextremen Milieu weiterhin ein Problem in NRW. Mit 1517 rechtsmotivierten Straftaten habe es zwischen Januar und Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 52 Fälle mehr gegeben. Für das 2011 wurde mit 3015 Straftaten der dritthöchste Wert für rechte Kriminalität in NRW in den vergangenen zehn Jahren registriert. (dapd/we)

Razzia bei Nazis in Dortmund

 

Aus dem Ressort
Nach Frühstücksbuffet-Verbot sollen Experten vermitteln
Fabido-Kitas
Der städtische Kita-Betreiber Fabido hat Frühstücksbuffets in seinen Einrichtungen verboten. Als Grund wird eine neue EU-Verordnung genannt - obwohl...
Das können Sie bei der BVB-Saisoneröffnung erleben
Signal Iduna Park
Die BVB-freie Zeit ist fast vorbei. Am Montag kehrten die Profis nach Dortmund zum Trainingsauftakt zurück. Heute gibt es dann die große...
Video: Eurobahn wegen Hindernis auf Gleisen evakuiert
Regionalexpress 3
Eine Bahn des RE3 musste kurz nach der Abfahrt aus dem Hauptbahnhof in Richtung Mengede evakuiert werden. Unbekannte hatten ein Hindernis auf den...
Festi Ramazan sorgt für Heimweg mit Hindernissen
Sperre an den...
Viele tausend Besucher zieht das Festi Ramazan während des Fastenmonats Ramadan derzeit an die Westfalenhallen. Doch nicht alle, die auf dem...
Auto erfasst siebenjährigen Jungen - schwer verletzt
Am Nordmarkt
Ein siebenjähriger Junge ist am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall am Nordmarkt schwer verletzt worden. Noch ist unklar, wie es zu dem...
Fotos und Videos
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7013802
Razzia bei Rechtsextremen in NRW - Polizei findet Waffen
Razzia bei Rechtsextremen in NRW - Polizei findet Waffen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/razzia-bei-rechtsextremen-in-nrw-polizei-findet-waffen-id7013802.html
2012-08-23 06:24
Rechtsextremismus, Dortmund, Durchsuchung, Polizei, Vereinsverbot, Ralf Jäger
Dortmund