Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Aktion

Zeigen Sie uns mit Scoopshot die nervigsten Schlaglöcher

02.04.2013 | 05:50 Uhr
Nerven Sie die Schlaglöcher in der Region? Fotografieren Sie die nervigsten Huckelpisten!Foto: Ralf Rottmann / WAZ FotoPool

Essen.  Unsere Leser sind überall. Sie sind schnell und schlafen nicht. Und sie haben eine Handy-Kamera. Gemeinsam mit Scoopshot wollen wir das Leben der Menschen in der Region abbilden. Zum Start suchen wir die nervigsten Schlaglöcher in der Region.

„Niemand ist näher dran als der Bürger“, bringt Oliver Multhaup, Geschäftsführer von WAZ NewMedia, die Idee des neuen Formats auf den Punkt. Um die Lebenswirklichkeit in der Region noch besser abzubilden, werden die Zeitungen und Online-Portale der WAZ Mediengruppe ab sofort regelmäßig die Bilder ihrer Leser veröffentlichen. Und das Beste: Die Hobby- und Profi-Fotografen können dabei sogar Geld verdienen.

Scoopshot / Amru Guapo

„Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein Smartphone. Schnell die App von Scoopshot herunterladen – und los geht’s“, erklärt Multhaup. Fotografieren Sie, was Sie bewegt: Freunde in der Nordkurve auf Schalke, das Giraffenbaby im Duisburger Zoo, den Wasserrohrbruch in der Dortmunder Innenstadt. Bild bei Scoopshot hochladen, Preis bestimmen, und vielleicht kauft die WAZ Mediengruppe Ihr Foto und veröffentlicht es.

Die Redaktion stellt den „Scoopshotern“ aber auch konkrete Aufgaben, um ihren Lesern die besten Bilder aus der Region präsentieren zu können. Fotografieren Sie als erster die entlaufene Kamel-Herde, schicken Sie das stimmungsvollste Bild vom Auto-Korso oder zeigen Sie uns die hässlichsten Ecken ihrer Stadt: Lassen Sie sich überraschen, welche Herausforderungen wir uns für Sie in den nächsten Wochen ausdenken.

Aber nicht nur Hobby-Fotografen, sondern auch Profis können profitieren. Sie können sich bei Scoopshot Pro registrieren und sich über die App Aufträge der Redaktion sichern.

Schlaglöcher in der Region

Wir haben die schönsten Kaffeetassen gesucht. Hier ist eine davon.Foto: Scoopshot

Zum Start des Projekts suchen wir mit Ihrer Hilfe die nervigsten Schlaglöcher in der Region. Viele Straßen hat der eisige Winter in Huckelpisten verwandelt. Machen Sie ein Foto mit der App und laden Sie es hoch. Die eindrucksvollsten Bilder dieser Aufgabe veröffentlichen und honorieren wir mit 20 Euro. Zudem werden wir die Kommunen mit den Straßenschäden konfrontieren.

Die WAZ Mediengruppe arbeitet als einer der ersten deutschen Verlage flächendeckend mit Scoopshot. In Skandinavien ist der Dienst längst ein Erfolgsmodell. „Bilder erklären Sachverhalte schneller und transportieren Emotionen“, betont WAZ-NewMedia-Geschäftsführer Multhaup. „Wir freuen uns darauf, dass die Leser uns mit ihren Fotos einen Einblick in ihr Leben geben.“

Die schönsten Kaffeetassen

Die besten Osterei-Verstecke

 



Aus dem Ressort
Computer bringt in Dortmund Stundenpläne durcheinander
Stadtgymnasium
Das Stadtgymnasium in der Dortmunder City hat die Stundenpläne seiner Oberstufen-Schüler von einem neuen Computerprogramm erstellen lassen. Das baute erst einmal riesige Lücken in die Tage des Abitur-Jahrgangs ein. Einige Schüler klagen über bis zu 15 Stunden Leerlauf pro Woche.
Ferrari gerät auf A1 ins Schleudern und prallt gegen Lkw
Unfall
Ein Sachschaden von 300.000 Euro - an einem einzigen Auto. Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend auf der A1 bei Dortmund ereignete. Der Fahrer eines Ferraris war mit seinem Nobelwagen ins Schleudern geraten und dabei gegen einen Lkw geprallt. Die A1 musste gesperrt werden.
Computer-Programm bringt Stundenpläne durcheinander
Stadtgymnasium
Das Stadtgymnasium in der Dortmunder City hat die Stundenpläne seiner Oberstufen-Schüler von einem neuen Computer-Programm erstellen lassen. Das baute erst einmal riesige Lücken in die Tage des Abitur-Jahrgangs ein. Einige Schüler klagen über bis zu 15 Stunden Leerlauf pro Woche.
Neuer Blitzer an der Brackeler Straße funktioniert nicht richtig
Software-Probleme
Zu schnell, zu schwer und doch kein Knöllchen? Die neue, hochmoderne Blitzanlage an der Brackeler Straße funktioniert nicht einwandfrei. Zwar blitzt die schlanke Säule besonders häufig zu schnelle Autos und zu schwere Laster - doch nicht jeder Verstoß kann geahndet werden. Wir erklären die...
Dortmunder gehören zu den ärmsten Menschen in Deutschland
Einkommen
Dortmunder gehören zu den ärmsten Menschen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Demnach gilt statistisch jeder vierte Dortmunder als einkommensarm — und das sogar, wenn man das relativ niedrige Preisniveau in Dortmund berücksichtigt.
Fotos und Videos
Pastoralverbund feiert Errichtungsfeier
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Blick in die besetzte Nordstadt-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Seed im Westfalenpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Das traurige Umfeld der Westerfilder Wohnblocks
Bildgalerie
Fotostrecke