Das aktuelle Wetter Dortmund 24°C
Aktion

Zeigen Sie uns mit Scoopshot die nervigsten Schlaglöcher

02.04.2013 | 05:50 Uhr
Nerven Sie die Schlaglöcher in der Region? Fotografieren Sie die nervigsten Huckelpisten!Foto: Ralf Rottmann / WAZ FotoPool

Essen.  Unsere Leser sind überall. Sie sind schnell und schlafen nicht. Und sie haben eine Handy-Kamera. Gemeinsam mit Scoopshot wollen wir das Leben der Menschen in der Region abbilden. Zum Start suchen wir die nervigsten Schlaglöcher in der Region.

„Niemand ist näher dran als der Bürger“, bringt Oliver Multhaup, Geschäftsführer von WAZ NewMedia, die Idee des neuen Formats auf den Punkt. Um die Lebenswirklichkeit in der Region noch besser abzubilden, werden die Zeitungen und Online-Portale der WAZ Mediengruppe ab sofort regelmäßig die Bilder ihrer Leser veröffentlichen. Und das Beste: Die Hobby- und Profi-Fotografen können dabei sogar Geld verdienen.

Scoopshot / Amru Guapo

„Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein Smartphone. Schnell die App von Scoopshot herunterladen – und los geht’s“, erklärt Multhaup. Fotografieren Sie, was Sie bewegt: Freunde in der Nordkurve auf Schalke, das Giraffenbaby im Duisburger Zoo, den Wasserrohrbruch in der Dortmunder Innenstadt. Bild bei Scoopshot hochladen, Preis bestimmen, und vielleicht kauft die WAZ Mediengruppe Ihr Foto und veröffentlicht es.

Die Redaktion stellt den „Scoopshotern“ aber auch konkrete Aufgaben, um ihren Lesern die besten Bilder aus der Region präsentieren zu können. Fotografieren Sie als erster die entlaufene Kamel-Herde, schicken Sie das stimmungsvollste Bild vom Auto-Korso oder zeigen Sie uns die hässlichsten Ecken ihrer Stadt: Lassen Sie sich überraschen, welche Herausforderungen wir uns für Sie in den nächsten Wochen ausdenken.

Aber nicht nur Hobby-Fotografen, sondern auch Profis können profitieren. Sie können sich bei Scoopshot Pro registrieren und sich über die App Aufträge der Redaktion sichern.

Schlaglöcher in der Region

Wir haben die schönsten Kaffeetassen gesucht. Hier ist eine davon.Foto: Scoopshot

Zum Start des Projekts suchen wir mit Ihrer Hilfe die nervigsten Schlaglöcher in der Region. Viele Straßen hat der eisige Winter in Huckelpisten verwandelt. Machen Sie ein Foto mit der App und laden Sie es hoch. Die eindrucksvollsten Bilder dieser Aufgabe veröffentlichen und honorieren wir mit 20 Euro. Zudem werden wir die Kommunen mit den Straßenschäden konfrontieren.

Die WAZ Mediengruppe arbeitet als einer der ersten deutschen Verlage flächendeckend mit Scoopshot. In Skandinavien ist der Dienst längst ein Erfolgsmodell. „Bilder erklären Sachverhalte schneller und transportieren Emotionen“, betont WAZ-NewMedia-Geschäftsführer Multhaup. „Wir freuen uns darauf, dass die Leser uns mit ihren Fotos einen Einblick in ihr Leben geben.“

Die schönsten Kaffeetassen

Die besten Osterei-Verstecke

 



Aus dem Ressort
Umgefallener Baum versperrt Wilhelmstraße
Im Klinikviertel
Ein großer Baum hat sich am Mittwochabend in der Wilhelmstraße im Klinikviertel geteilt und ist teilweise auf die Straße und ein Wohnhaus gefallen. Die Wilhelmstraße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist dabei, den Baum aus dem Weg zu räumen.
Polizei kontrolliert 316 Fahrzeuge in der Nordstadt
Viele Verwarngelder
Die Dortmunder Polizei war am Dienstag zu einem Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt. Dabei haben sich die Beamten nach Angaben der Polizei auf die Kontrolle von Kleintransportern, mögliche Schrotthändler, Geschwindigkeitsverstöße und Alkohol und Drogen im Straßenverkehr konzentriert - und waren in...
Polizei sucht Reizgas-Sprayer aus Signal Iduna Park
Foto von Augsburg-Fan
Reizgas mitten im Fanblock: Vor über einem Jahr hat ein Unbekannter im Signal Iduna Park beim Spiel gegen Augsburg Reizgas versprüht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann.
Wizz Air fliegt neues Ziel in Rumänien an
Dortmunder Flughafen
Von Dortmund aus nach Transsilvanien: Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab Ende Oktober wieder ein neues Ziel in Rumänien an. Damit ist es bereits das vierte Ziel der Billig-Airline, das in diesem Jahr in Dortmund dazugekommen ist.
Gegner reichen vier Klagen gegen längere Flugzeiten ein
Flughafen Dortmund
Vier Mitglieder der Schutzgemeinschaft Fluglärm haben jetzt Klage gegen die verlängerten Betriebszeiten am Dortmunder Flughafen eingereicht. In drei Wochen soll ein Antrag auf ein Eilverfahren folgen - wir erklären die Hintergründe.
Fotos und Videos