Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Dortmund

Wunderkammer-Ausstellung des Kunstvereins

18.01.2013 | 00:11 Uhr

Das Prinzip der Wunderkammern, ein Sammlungskonzept, das Objekte aus unterschiedlicher Herkunft und Bestimmung in einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert, wird in der neuen Ausstellung des Kunstvereins Dortmund „beautific“ aufgegriffen. Zwei Künstler stehen hier im Mittelpunkt.

Carina Linge, Leipziger Fotografin, zeigt klassische Stillleben zu lebensnahen Themen auf verschiedenen Ebenen von Spannungsbögen. Dabei kombiniert Linge Fotografien mit Schaubildern, Präparaten und symbolischen Gegenständen. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Auseinandersetzung mit dem Vanitasgedanken, dem Gedanken der Vergänglichkeit allem Irdischen. Der niederländische Künstler Léon von Opstal greift in seinen Exponaten Tiermotive auf. Sie bestehen vor allem aus filigranen mechanischen Teilchen, die zum Beispiel Bewegungsabläufe von Insekten nachvollziehbar machen. „Ich bin sehr fasziniert von der Mechanik“, sagt der Künstler vor Ausstellungsbeginn. Als er vor einiger Zeit auf dem Weg nach Hause war, kam er ins Nachdenken, erzählt er. Auf der Straße sind ihm jede Menge tote Bienen aufgefallen. Er hat sich daraufhin intensiv mit dem Thema Natur und ihre Zerstörung durch den Menschen auseinandergesetzt und diese in seinen Stücken zum Ausdruck gebracht.

Ergänzt wird die Ausstellung mit Stücken aus Privatsammlungen von Thomas Olbricht und Thomas Rusche. Rusches Sammlung vereint niederländische Meister aus dem 17. Jahrhundert und zeitgenössische Kunst. Die „Olbricht-Kollektion in Essen und Berlin, ist eine bekannte Privatsammlung, die sich als Wunderkammer versteht und inszeniert.

Von Axel Schürgels



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Sturmschäden im Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke
So lecker ist "GourmeDo" auf dem Friedensplatz
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Autofahrer nach Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt
Marsbruchstraße
Schwer verletzt wurde ein 45-jähriger Mann am Donnerstag Morgen auf der Marsbruchstraße. Beim Linksabbiegen hatte er offenbar die Straßenbahn übersehen - dann krachte es.
Hund vor Baum geschleudert: Ex-Besitzer muss 400 Euro zahlen
Amtsgericht
Es war ein erschreckendes Beispiel von Tierquälerei in aller Öffentlichkeit: Vor einem Jahr hat ein Mann aus Dortmund seinen Hund Puma vor einen Baum an der Reinoldikirche geschleudert, weil das Tier ihm aus Versehen ans Bein gepinkelt hatte. Jetzt muss er 400 Euro Strafe zahlen.
Umgefallener Baum versperrt Wilhelmstraße
Im Klinikviertel
Ein großer Baum hat sich am Mittwochabend in der Wilhelmstraße im Klinikviertel geteilt und ist teilweise auf die Straße und ein Wohnhaus gefallen. Die Wilhelmstraße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist dabei, den Baum aus dem Weg zu räumen.
Polizei kontrolliert 316 Fahrzeuge in der Nordstadt
Viele Verwarngelder
Die Dortmunder Polizei war am Dienstag zu einem Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt. Dabei haben sich die Beamten nach Angaben der Polizei auf die Kontrolle von Kleintransportern, mögliche Schrotthändler, Geschwindigkeitsverstöße und Alkohol und Drogen im Straßenverkehr konzentriert - und waren in...
Polizei sucht Reizgas-Sprayer aus Signal Iduna Park
Foto von Augsburg-Fan
Reizgas mitten im Fanblock: Vor über einem Jahr hat ein Unbekannter im Signal Iduna Park beim Spiel gegen Augsburg Reizgas versprüht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann.