Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Ausstellung

World Press Photo

Zur Zoomansicht 06.06.2013 | 00:00 Uhr
World Press Photo of the Year 2012, 20. November 2012, Gaza, Palästinensergebiete: Die Leichen des zweijährigen Suhaib Hijazi und seines knapp vier Jahre alten Bruders Muhammad werden von Verwandten zu Grabe getragen. Die Kinder waren am 19. November 2012 getötet worden, als ihr Haus durch einen israelischen Luftangriff zerstört worden war. Mit ihnen starb auch ihr Vater Fouad. Die Mutter der Kinder und vier weitere Geschwister wurden schwer verletzt.
World Press Photo of the Year 2012, 20. November 2012, Gaza, Palästinensergebiete: Die Leichen des zweijährigen Suhaib Hijazi und seines knapp vier Jahre alten Bruders Muhammad werden von Verwandten zu Grabe getragen. Die Kinder waren am 19. November 2012 getötet worden, als ihr Haus durch einen israelischen Luftangriff zerstört worden war. Mit ihnen starb auch ihr Vater Fouad. Die Mutter der Kinder und vier weitere Geschwister wurden schwer verletzt.

Dortmund.  Die spektakulären Bilder der "World Press Photo 2013" sind vom 7. bis 27. Juni im Dortmunder Kulturort Depot, Immermannstraße 29, zu sehen. Die Wanderausstellung zeigt 156 preisgekrönte Bilder.

 

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken
So verkleiden sich die Stars
Bildgalerie
Halloween
Essener Weihnachtsbaum
Bildgalerie
Innenstadt
Kleider aus Schokolade
Bildgalerie
Schoko-Messe
Rakete explodiert bei Start zur ISS
Bildgalerie
Katastrophe
MSV verliert nach Elfmeterschießen
Bildgalerie
DFB Pokal
Neueste Fotostrecken
Horrorhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Dreamfall Chapters
Bildgalerie
Fotostrecke
Gladbach steht im Pokal-Achtelfinale
Bildgalerie
DFB-Pokal
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Festival Favoriten in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
Tag der offenen Tür an der TU Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Dortmunder verübte brutalen Überfall auf Villa am Tegernsee
Raub
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee äußerst brutal ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Mehr als zehn Monate nach der Tat hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst — sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Ampelfrauen sind in ganz Dortmund möglich
Gleichberechtigung
Ampelfrauen an Dortmunds Fußgängerampeln beschäftigen weiter die Stadt. Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-West das Thema auf die Tagesordnung gebracht hatte, sagte jetzt ein Stadtsprecher: "Die Ampelfrauen könnte es in ganz Dortmund geben".
Flüchtlinge ziehen in alte Abendrealschule
Asyl-Unterkunft
Wegen der steigenden Zahl von Flüchtlingen muss die Stadt jetzt handeln: Sie macht die alte Abendrealschule im Unionviertel zur Notunterkunft für die hilfsbedürftigen Menschen. Ende kommender Woche werden 40 bis 60 Flüchtlinge in das Gebäude an der Adlerstraße ziehen.
Mutter des toten Babys muss in Untersuchungshaft
Totschlagsverdacht
Untersuchungshaft und Totschlagsverdacht: Nachdem am Dienstag in Kirchlinde ein totes Baby gefunden worden war, muss die 22-jährige Mutter des Mädchens in Untersuchungshaft. Das ordnete ein Richter wegen des dringenden Verdachts eines Totschlags an. Die Frau gab zu, das Baby allein im Keller...
Babyleiche: Schwester der Mutter schüttet Domian ihr Herz aus
Anruf in TV-Show
Da war selbst Sorgentelefon-Experte Domian geschockt: Die Schwester der Mutter des toten Babys von Kirchlinde hat in der Nacht zu Donnerstag in der gleichnamigen TV-Show angerufen. Joline (31) schüttete Domian ihr Herz aus - und gab verstörende Einblicke in das Seelenleben ihrer Schwester.