Wo München fast so schön ist wie Dortmund

Ein Schrebergarten, ein Kiosk, eine schwarz-gelbe Schranke: Vor dem DFB-Pokal-Halbfinale Bayern gegen den BVB hielt Georg Thanscheidt mit seiner Kamera fest, was ihn in München an Dortmund erinnert. Die Bilder postete er in einer kleinen Serie auf Twitter, versehen mit dem Satz "Wo München fast so schön ist wie Dortmund". Wieso der Textchef der "Bunte" das getan hat, erfahren Sie hier.

Dortmund/münchen.. Dass München eine schöne Stadt ist, das wissen vor allem die Münchner selbst. Zu ihnen gehört auch Georg Thanscheidt. Der Textchef des Frauen-Magazins Bunte lebt und arbeitet hier seit 1998. Aber manchmal scheint sich Heimweh in Thanscheidt zu regen, der 1969 in Castrop-Rauxel geboren wurde. Besonders stark ist dieses Heimweh wohl, wenn der BVB gegen den FC Bayern München spielt, wie am Dienstagabend im DFB-Pokalhalbfinale.

Schwarz-gelbe Begeisterung ohne Schranken

Georg Thanscheidt ist Borussia-Fan, mehr noch, er ist Vereins-Mitglied beim Ballspielverein. Das zeigt er mit seiner Fotoserie. "Ich habe schon länger daran gedacht, eine kleine Bilderserie zu starten, wenn der BVB hier spielt", erzählt er. Nun hat er seine Idee in die Tat umgesetzt, auf Twitter postet er nach und nach Fotos aus der Stadt, die ihn an sein geliebtes Dortmund erinnern.

Wo München fast so schön ist wie Dortmund - es fehlt schrankenlose schwarzgelbe Begeisterung #FCBBVBpic.twitter.com/p4cguSB0Yn

- Georg Thanscheidt (@fichth) 27. April 2015

Dafür läuft er durch München, fotografiert, was er schon mal gesehen hat oder was ihm neu vor die Füße fällt. "Dazu kommen dann noch ein paar ältere Bilder aus dem Archiv", sagt Thanscheidt, der auf Twitter @fichth heißt. Da ist viel schwarz-gelbes dabei, ein Opel etwa, Fahrbahn-Begrenzungen oder die Fahne mit den Stadtfarben vorm Münchner Rathaus.

Wo München fast so schön ist wie Dortmund - hier liegen die Punkte auf der Straße #FCBBVBpic.twitter.com/apS16Tnro2

- Georg Thanscheidt (@fichth) 27. April 2015

Alle Tweets sind versehen mit dem Hashtag #FCBBVB, dem Wegweiser zu allen Postings, die das Fußballspiel heute Abend (20.30 Uhr) betreffen. "Viele Münchner können gar nicht glauben, dass auch Dortmund eine schöne Stadt ist", sagt Thanscheidt, "ich will so auch einfach mit ein paar Klischees spielen".

Eine echte Seltenheit

So fotografiert der Journalist nicht nur Dinge, die die Farben Schwarz und Gelb tragen, sondern auch typisch ruhrpöttische, typische Dortmunder "Architektur". Da tauchen zum Beispiel ein Schrebergarten mit bunten Blumen auf oder ein Kiosk - eine echte Seltenheit in der bayerischen Landeshauptstadt.

Wo München fast so schön ist wie Dortmund - ne Bude kannste hier immer machen #FCBBVB#Feiertagpic.twitter.com/4xVT8ubuUZ

- Georg Thanscheidt (@fichth) 28. April 2015

Wo München fast so schön ist wie Dortmund #fcbbvb#schrebergartenpic.twitter.com/WeMI925Tin

- Georg Thanscheidt (@fichth) 27. April 2015

"Der Kiosk hier hat nur zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet", erzählt Georg Thanscheidt, "nach der Arbeit hat man dann schon keine Möglichkeit mehr, einzukaufen". Das sei in Dortmund ja auch ein wenig anders, ergänzt er. Die Sehnsucht nach echter Trinkhallenkultur ist ihm anzuhören.

Und auch in Sachen Konzertsaal und Fußballfans sei Dortmund den Münchnern weit voraus. Ein Lichtblick ist in Sachen Fußball ja zumindest das Halbfinale am Dienstagabend. "Ich bin auch im Stadion", sagt Thanscheidt. Voller Vorfreude auf echte Fußballkultur.