Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Fußball-WM

Wo gibt’s Public-Viewing in Dortmund?

10.06.2010 | 16:07 Uhr
Wo gibt’s Public-Viewing in Dortmund?

Dortmund. Endlich wieder WM. Vor vier Jahren war Dortmund einer der spannendsten Orte zum Fußball-Gucken – und das soll auch jetzt wieder so werden. Die Frage ist nur: Wo? Wir haben eine kleine Auswahl zusammengestellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Die ganz großen Sachen:

Der Friedensplatz wird wieder größter Anlaufpunkt in Dortmund sein. Alle Spiele und alle Tore auf einer 60 Quadratmeter großen Videowand, Musik und Unterhaltung bei freiem Eintritt: Mehrere tausend Fans können vor oder nach den Partien auch selbst aktiv werden, etwa bei der „Fan of the Match-Fotoaktion“ oder beim virtuellen Torwartspiel. Bier und alkoholfreie Getränke kosten 3,50 Euro je 0,4-Liter-Becher (plus 1,50 Euro Pfand), das Mitbringen eigener Getränke ist nicht gestattet. Die lauten Tröten „Vuvuzelas“, Glas jeglicher Art, Pyrotechnik, als Schlaginstrument missbrauchbare Gegenstände sowie Waffen aller Art dürfen nicht mitgeführt werden dürfen. Höhepunkte vor allem für die Dortmunder Fußballfans versprechen die zwei RTL-Besuche zu werden. Am 25. Juni (Schweiz – Honduras) kommt der Show-Truck mit Günter Jauch und BVB-Trainer Jürgen Klopp als TV-Experte zum Friedensplatz. Zu einem der Achtelfinalspiele am 26. oder 27. Juni werden die beiden Fußballexperten dann erneut in Dortmund zu Gast sein.

Jeweils 12.000 Zuschauer finden beim kostenlosen Public Viewing in der Westfalenhalle wind- und wettergeschützt Platz. Zu den Vorrunden-Spielen der deutschen Elf am 13., 18. und 23. Juni gegen Australien, Serbien und Ghana steht in der Halle 1 eine 21 mal 7,5 Meter großen Videowand. Übersteht Deutschland die Vorrrunde, werden auch die weiteren Begegnungen dort übertragen. Scheidet die Löw-Elf aus, war’s das auch mit dem Public Viewing. Gegenüber den Fußball-Übertragungen bei der WM 2006 und der Europameisterschaft 2008 wird dabei noch bessere Videotechnik installiert. Außerdem werden noch mehr Ordner zwecks Service und Sicherheit eingesetzt. Hinzu kommen die bereits bekannten Vorteile beim Public Viewing in der Westfalenhalle 1: Wettersicherheit, Sitzplätze, ausreichend Toiletten. Auch hier ist das Mitführen von Vuvuzela-Trompeten nicht erlaubt.

Ein logischer Ort für öffentliche WM-Übertragungen ist natürlich das Westfalenstadion . Im Signal-Iduna-Park laufen bei Pils und Grillwurst alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie alle Partien der K.O.-Runde. An ausgewählten Spieltagen öffnet das Stadion zwei Stunden vor Spielbeginn. Der Eintritt ist frei.

Westliche Innenstadt:

Das Freizeitzentrum West wird wieder zum Fanpark West. Wie schon zur WM 2006 und EM 2008 öffnet das FZW in der Ritterstraße seine Pforten und zeigt in der Vorrunde alle Begegnungen mit deutscher Beteiligung. Und das alles bei freiem Eintritt und der gewohnt soliden Versorgung für das leibliche Wohl.

Geografisch in Reichweite lockt im Westpark das Café Erdmann vier Wochen lang mit einem fünf mal fünf Meter großen Videowürfel. Bis zu 500 Fußballfans können alle WM-Spiele im Biergarten des Cafés an der Rittershausstraße unter freiem Himmel verfolgen. Wer keinen Steh- oder Sitzplatz ergattert, kann in einem Zelt nebenan Glück haben: Dort werden die Spiele für 150 Besucher mit einem Beamer gezeigt. Bei den Spielen der deutschen und der brasilianischen Mannschaft werden außerdem landestypische Partys gefeiert.

Public Viewing am Vinckeplatz (v.l.): Jens von der Wege, Norbert Dickel, Detlef Lotte, Oliver Buschmann und Mathias Schubert zeigen, wie’s geht.

„ANOA“ auf dem Vinckeplatz : Zur Fußball-Weltmeisterschaft wird es ein Public Viewing auf dem Vinckeplatz im Kreuzviertel geben. In der „African No. 1 Arena“ werden alle Spiele live übertragen. Ein großes, halboffenes Zelt (afrikanisch verkleidet) lässt auch eine stimmungsvolle Übertragung bei Regen zu. Die Spiele laufen über einen hochauflösenden Beamer auf einer 3,5 x 4,5 Meter großen Leinwand. Zusätzliche LCD-Fernseher werden im Zelt und bei schönem Wetter auf der Außenfläche aufgestellt.

Außer Fußball wird es später an den spielfreien Tagen auch Live-Musik (The Buh / Die Lebenden Legenden / Salon 4 B / Pan Family) geben. Fast täglich werden internationale DJs zwischen den Spielen musikalisch untermalen. In Zusammenarbeit mit BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel wird es einen wöchentlichen Players-Talk mit Vertretern ausWirtschaft, Medien und Sport geben. Jeden Tag werden 50 Cent pro Besucher (ab 12 Jahre ) für die Initiative Platz da gespendet, damit ein Bolzplatz finanziert werden kann. Veranstalter sind die Dieckmann´s Gastronomie und Gastromanager Oliver Buschmann.

Dortmunder Osten:

Ein besonderes WM-Studio eröffnet das Subaru-Autohaus an der Klönnestraße 35. Dort gibt es: 50 Konzerte, 8 DJ´s, Eintritt frei, eigene VIP Zelte, Großbildleinwand, wetterunabhängig, eigene Live-Berichte aus Südafrika, Tipp-Spiele, internationales Catering, Kickern und mehr.

Das Konzertprogramm reicht von Rock und Pop, über Weltmusik bis hin zu Elektro oder Coverbands. Am Freitag, 11. Juni, steigt die „Grand Open Party“ mit den „Smag Ballz“ und „King´s Tonic“ live on Stage und anschließender Rockparty und DJ Tosh T. Jeden Tag gibt’s Konzerte und Livemusik (ab 18 Uhr), teilweise sogar zwei Bands an einem Tag. Etwa härter geht’s am 21. Juni zu. Dann steht Heavy Metal auf dem Programm. Dann spielen „Apache“ (USA) und AA/AA, eine AC/DC-Coverband.

Dortmunder Süden:

Alle Deutschland-Fans sollen sich in der ev. Gemeinde Berghofen wieder wohl fühlen. Erster Anpfiff: Sonntag (13. Juni), 19 Uhr. Zu allen Spielen mit deutscher Beteiligung ist die Arena 90 Minuten vor Spielbeginn (am 18. Juni ab 13 Uhr) geöffnet. Public Viewing gibt
’s auch bei der AWO Bittermark , Sichelstraße 22. Ab 18.30 Uhr kann man sich schon einmal auf das erste WM-Spiel einstellen. Auch im Clubheim des TuS Eichlinghofen gibt es die WM zu sehen bei Edes Frikadellen, hausgemachtem Kartoffelsalat und Frischgezapftem.

Die Fußball-WM läuft auch für alle Hörder auf einer Großbildleinwand im ev. Gemeindehaus Hörde , Wellinghofer Straße 21: Am Sonntag (13.), 20.30 Uhr; Freitag (18.), 13.30 Uhr; Mittwoch (23.), 20.30 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Anstoß. Die kath. Gemeinde Maria Königin Eichlinghofen , Baroper Straße 378 (Ecke Stortsweg) überträgt alle Spiele der deutschen Mannschaft auf ihrer über drei Meter großen Leinwand in HD-Qualität im Pfarrsaal. Einlass ist eine Stunde vor Spielbeginn, für Bewirtung ist gesorgt, der Eintritt frei. Die ev. Kirchengemeinde Dortmund-Südwest öffnet ihr „Stadion“ mit Großbildleinwand im Gemeindehaus in den Jugendräumen an der Stockumer Straße 275 jeweils eine halbe Stunde vor dem Anstoß der deutschen Spiele.

Dortmunder Westen

Fussballfans können sich die WM-Spiele auch in Lütgendortmund ansehen.

„Alle Deutschlandspiele live auf Großleinwand“ lautet das Motto in Lütgendortmund , wo die Interessengemeinschaft (IGLVV) am Kulturhaus an der Werner Straße 23 eine 3x4 Meter große Leinwand aufstellen wird. Die Vereine in Lütgendortmund und Marten machen dies möglich - unterstützt vom Stadtbezirksmarketing (1000 Euro Zuschuss) sowie unter Mitwirkung der Kaufmannschaften und der Brauerei Brinkhoff. Und auch das Drumherum wird passen, wie IGLVV-Chef Reinhard Sack verspricht: Der Platz werde mit den Flaggen der teilnehmenden Nationen dekoriert, etliche Großbildfernseher werden ebenfalls aufgebaut.

Steffen Gerber



Kommentare
13.06.2010
22:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.06.2010
21:58
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.06.2010
13:13
Wo gibt’s Public-Viewing in Dortmund?
von a | #7

ist denn heute im westfalenstadion public viewing????

11.06.2010
15:37
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.06.2010
13:55
Halb Dortmund überträgt die Fußball-WM
von Einer wird gewinnen | #5

@2,sogar in Castrop Rauxel am Rathaus ist eins!Die Bürger dort haben Glück,Sie haben Frau
Scholz nach Bochum geschickt!

10.06.2010
22:55
Halb Dortmund überträgt die Fußball-WM
von Daniel S. | #4

Und Bochum bekommt nichtmal ein Public Viewing hin. Unfassbar.

10.06.2010
22:04
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.06.2010
22:04
Halb Dortmund überträgt die Fußball-WM
von fredfunk | #2

Schweiz - Honduras wird bestimmt der Knaller in Dortmund!

10.06.2010
22:03
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Darum bringt Dortmunds modernste Blitze (noch) keine Einnahmen
Fragen und Antworten
Sie ist Dortmunds modernste Blitzanlage: Die Überwachungskamera an der Brackeler Straße. Dummerweise verursacht sie auch die meisten Kopfschmerzen in der Stadtverwaltung. Wir erklären, was mit der Anlage nicht stimmt.
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
"Wir wohnen hier im kleinen Horrorhaus"
Mieter
Ein Vermieter aus der Schweiz lässt seit Jahren ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt verkommen. Mit Geld und vereinten Kräften halten die Nachbarn das Gebäude in Schuss. Jetzt könnte das Haus ein Fall für die Justiz werden.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da, sportlich miserabel. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft eindringlich ins Gewissen und nahm die Spieler in die Verantwortung. Auf Marco Reus muss der BVB aber lange verzichten.
Unveränderlich: Neue Semesterticket-Preise stehen fest
Diskussion in der Uni
Im Gespräch zwischen Vertretern des Verkehrsbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Studenten über die Preiserhöhung des Semestertickets gibt es noch immer keine Einigung. Luis Jos Castrillo, Vorstandsmitglied des VRR, hat mit Studenten der TU und FH diskutiert. Wir waren dabei.
Fotos und Videos
Kinder zeigen Musical über Müll
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Leben im kleinen Horrorhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Mensch stirbt bei Feuer in Marten
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke