Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Dortmund

Wie funktioniert eigentlich eine Heizung?

19.01.2013 | 00:13 Uhr

Im Winter hält sie warm. Es gibt sie in verschiedenen Variationen: unterm Fenster, flächig an der Wand, im Fußboden versteckt. Und: Sie treibt die Menschen auch schon mal in Verzweifelung, wenn ihre Kosten-Abrechnung ins Haus flattert. Die Rede ist von „unserer“ Heizung. Jeder kennt sie, jeder nutzt sie. Doch wie funktioniert eine Heizung überhaupt? Genau diese Frage wurde gestern bei einem Vortrag in der Kinder-Uni an der Technischen Universität in Dortmund gestellt – und beantwortet.

Rund 60 Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren waren mit ihren Eltern Gast im Technologiezentrum und haben dem Profi zugehört, der die Antwort zu dem Thema lieferte. Wie funktioniert eigentlich eine Heizung? Dieser Experte heißt Dr. Jochen Opländer, seines Zeichens Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates von Wilo, Pumpenhersteller aus Dortmund und seit kurzem Preisträger des City-Rings der Stadt Dortmund. „Technik macht Spaß“ heißt die Reihe, die von Uni-Professor Michael Steinbrecher moderiert wurde.

Uni-Luft schnuppern, das ist das Ziel, dass die TU Dortmund verfolgt, wenn sie regelmäßig junge Schüler einlädt, um einen Einblick in die vielfältigen Abteilungen einer Universität zu geben. Seit acht Jahren finden regelmäßig „Kinder-Unis“ statt. Stolz begrüßt Prof. Dr. Barbara Welzel, stellv. Rektorin, die kleinen und großen Gäste: „Wir freuen uns einen großen Förderer der Universität begrüßen zu dürfen. Von diesem Tag werdet ihr noch euren Enkel erzählen“, sagt sie zur Begrüßung.

Anschließend ging es im Studio des Uni-TV-Lernsenders „nrwision“ endlich um die spannende Technikfrage. Opländer erzählt, dass das Prinzip der Heizung ganz einfach ist: „Wichtigste Elemente für eine Heizung sind Luft und Wasser“, sagt er. An kleinen Beispielen zeigt er den jungen Forschern was Luft überhaupt ist, wie schwer sie ist und aus welchen Bestandteilen sie besteht. Schließlich demonstriert er, was genau in einem Heizkörper passiert. Gespannte Blicke, große Augen und viele Fragen. Das Interesse an der Materie ist groß, und so wird der Heizungs-Experte mit technischen Fragen gelöchert. Aber auch die Gäste durften selber mit anfassen. Steinbrecher und Opländer waren überrascht, wie viele fachkundige Experten dabei waren: „Hier haben wir schon einige zukünftige Studenten“, sagt der Moderator. Eine Stunde lang hat Dr. Opländer mit Michael Steinbrecher über das Thema Heizung gesprochen. Mit dem Wissensvorsprung sind die Kids jetzt richtige Fachleute, wenn das nächste Mal die Frage aufkommt: Wie funktioniert eigentlich eine Heizung?

Am nächsten Freitag wird übrigens der Fragen nachgegangen: „Woher kommt ein Leuchter“ und „Wie kam das Wachs in die Kerzen?“ Anmeldung erforderlich: hochschulmarketing@tu-dortmund.de

Von Axel Schürgels



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Bilder aus Sila Sahins Karriere
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Bürgersteige verhindern Straßensanierung
Lichtendorfer- / Sölder...
An der Stadtgrenze ist Schluss mit der neuen Fahrbahndecke: Während die Verkehrsteilnehmer auf Schwerter Stadtgebiet aufatmen dürfen, müssen die auf Dortmunder Seite weiter mit Tempo 30 über die Lichtendorfer- / Sölder Straße rumpeln. Die Begründung dafür überrascht: Schuld sind die Bürgersteige auf...
AWO-Kitas werden Freitag bestreikt
Tarifkonflikt
Warnstreik bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Am Freitag wollen zum wiederholten Mal die Beschäftigten von Kitas, Seniorenzentren, Küchen und Behindertenwerkstätten ihre Arbeit niederlegen.
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
Raub
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund-Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWo reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.