Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Pilotprojekt

Wenn Pfunde purzeln, können aus Kindern Dortmunds Helden werden

10.04.2009 | 13:45 Uhr

Wenn die Pfunde purzeln, haben übergewichtige Kinder beste Chancen, später Dortmunds Helden zu werden.

In einem Pilotprojekt des Sportmedizinischen Instituts (SMIDO) zusammen mit der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See, der BKK Hoesch und des AHA Aktiv Haus sollen am 9. und 10. Mai auf dem BVB-Trainingsgelände in Brackel rund 32 Kinder von 8 bis 11 Jahren getestet werden. Auf sie wartet ein zwölfwöchiges Programm im Sportmedizinischen Institut im Knappschaftskrankenhaus, im AHA Aktivhaus, in Sportvereinen. Das Projekt Dortmunds Helden will die Entwicklung von Übergewicht, Adipositas (Fettleibigkeit) und Bewegungsmangel angehen. Die Schirmherrschaft haben Hans Joachim Watzke (Geschäftsführer von Borussia Dortmund) und Privatdozent Dr. Karl-Heinz Bauer, Chefchirurg am Knappschaftskrankenhaus und Vereinsarzt vom VfL Bochum übernommen.

SMIDO-Geschäftsführer Wolfgang Lechtenböhmer und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, bei den Kindern Ausdauer, Kraft, Koordination, Gleichgewicht, Beweglichkeit, Schnelligkeit intensiv zu schulen. Gleichzeitig sollen sie an gesunde Ernährung herangeführt werden, Spaß an der Bewegung bekommen und sich künftig langfristig an einen Dortmunder Sportverein binden. „Zusätzliche Vorträge für Eltern sind vorgesehen, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen”, sagt Lechtenböhmer. Beim Casting im Mai wird der Ist-Zustand der Kinder ermittelt. Dazwischen gibt es mehrere Kontrolltests, die die Motivation fördern sollen.

Angeführt wurde eine Stuvon Prof. Günter Eissing (TU Dortmund), Gesundheitsamt und BKK Hoesch. Danach sind 22 % der Jungen im Alter von drei Jahren übergewichtig und 11 % der Mädchen. Fettleibig (adipös) sind 11 % der Jungen und 7 % der Mädchen. Hauptursachen seien meist Fehlernährung und mangelnde Bewegung. Teilnehmen können alle Kinder, gleich welcher Krankenkasse sie angehören.

Infos und Anmeldungen:

www.dortmundshelden.de

Joachim vom Brocke



Kommentare
Aus dem Ressort
Schulbus versinkt vor Hallenbad im Rasen
Unfall
Das gibt Ärger vom Chef: Der Fahrer eines Schulbusses hat sein Gefährt am Freitagmorgen vor dem Hallenbad in Dortmund-Lütgendortmund beim Wenden im nassen Rasen festgefahren. Dabei hatte er nur einem Wohnwagen ausweichen wollen. Ein Abschleppwagen musste anrücken. Jetzt ermittelt die Polizei.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
EDV bei den Bürgerdiensten läuft wieder
Panne behoben
Nichts geht mehr, hieß es Donnerstag bei den Bürgerdiensten der Stadt. Wegen Problemen bei der Umstellung eines EDV-Programms konnten Einwohner-Meldeangelegenheiten wie Ausweis-Verlängerungen in den Bezirksverwaltungsstellen und im Stadthaus nicht bearbeitet werden. Jetzt läuft das System wieder.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
„Visions“ kennt das Geheimnis ewiger Jugend
Pop
Am Wochenende gibt’s ein Festival, denn das Dortmunder Magazin für Alternative Rock feiert seinen 25. Geburtstag - und hat sich die Frische erhalten. Ein Gespräch mit Chefredakteur Michael Lohrmann über Kurt Cobain, Rock’n’Roll-Lifestyle und größenwahnsinnige Vertriebsdeals in der Dönerbude...
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke