Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Finanzierung wackelt

Weitere Van Netten-Mitarbeiter mussten gehen

17.01.2013 | 19:00 Uhr
Weitere Van Netten-Mitarbeiter mussten gehen
Foto: Helmuth Vossgraff

Die Gesellschafter haben Van Netten im Stich gelassen: gestern mussten weiter Mitarbeiter gehen.

Die Süßigkeiten sind wettbewerbsfähig, das Unternehmen nicht: Van Netten kommt nicht in ruhigeres Fahrwasser, trotz abgespeckter Produktion, trotz geschrumpfter Mannschaft . Gestern wurden weitere Mitarbeiter freigestellt – von den ehemals 250 sind im zweiten Schritt jetzt nur noch weniger als ein halbes Dutzend im Betrieb, um „Stallwache“ zu halten.

Vorgestern hatten die Gesellschafter überraschend ihre Finanzierungszusage zurück- und dem Insolvenzverwalter damit den Teppich unter den Füßen weggezogen. Konsequenz: weitere Mitarbeiter mussten gehen. „Wir haben Van Netten auf einen Basisbetrieb zurückgefahren“. Zunächst, so Rechtsanwalt Dr. Paul Fink weiter, müsse man jetzt Klarheit in Bezug auf Kundenorder erhalten. Wichtig: Die Bürgschaftszusage des Landes steht.

Kurzfristig einberufene Betriebsversammlung

„Die Suche nach Investoren geht weiter“, gibt Fink nicht auf. Er führt den Geschäftsbetrieb des Dortmunder Süßwarenherstellers zur Standortsicherung fort. Die von den Kunden nachgefragten Produkte werden weiterhin produziert und ausgeliefert. In einer gestern kurzfristig einberufenen Betriebsversammlung wurde die Belegschaft über die aktuelle Rettungsstrategie informiert. Politik, Betriebsrat, Gläubigerausschuss und der Insolvenzverwalter hatten sich zuvor für einen Insolvenzplan der van Netten ausgesprochen. Die Finanzierung sollte eben über landesverbürgte Kredite und Gesellschafterdarlehen erfolgen.

Anja Schröder



Kommentare
Aus dem Ressort
Urteil könnte Plan der Rechtsextremen durchkreuzen
Gruppe im Rat
Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster könnte die Absicht der beiden Rechtsextremen im Rat vereiteln, als Ratsgruppe 42.540 Euro zu kassieren. Aber auch Die Linke & Piraten müssen um ihren gemeinsamen Fraktionsstatus bangen.
Kinder und Jugendlichen helfen Polizei bei Kontrollen
Blitzmarathon am 18....
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen bereitet den siebten 24-Stunden-Blitzmarathon vor. Neben NRW wirken alle anderen Bundesländer mit. Kinder und Jugendliche sollen der Polizei in Dortmund vor den Kontrollen und beim Blitzmarathon am 18. September helfen. Wichtiges Medium ist dabei das Internet.
Platzverweise gegen 63 von 103 Personen
Nordstadt
Seit April 2014 gilt in den Straßen rund um den Nordmarkt abends und nachts "Durchfahrt verboten". Doch die Schilder allein reichen nicht. Mit Kontrollen muss das Ordnungsamt das Recht auf Ruhe der Anwohner durchsetzen.
54-Jähriger bei Unfall auf der B1 schwer verletzt
Stadtbahnlinie gesperrt
Um 19.31 Uhr am Dienstagabend ist ein Motorradfahrer auf der B1 verunglückt. In Richtung Unna war der linke Fahrstreifen auf Höhe der Voßkuhle für mehrere Stunden gesperrt. Mittlerweile gibt es genauere Details zum Unfallhergang.
Drei Stadtbahn-Auto-Kollisionen in zwei Stunden
Ein Schwerverletzter
Im Dortmunder Stadtbahn-Netz ist es am Dienstag zu einer ungewöhnlichen Häufung von Unfällen gekommen. Innerhalb von zwei Stunden gab es drei Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen. Auf der Bornstraße erfasste eine Bahn ein Auto, der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Auch zwei andere...
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
High-Heels-Workshop in Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke