Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Banken-Fusion

Volksbanken-Fusion - Hamm und Dortmund

13.11.2012 | 17:29 Uhr
Volksbanken-Fusion - Hamm und Dortmund
Die Dortmunder Volksbank eG will mit der Volksbank Hamm fusionieren.Foto: Helmuth Vossgraff

Dortmund. Nun klappt es doch: Mit einer Zustimmung von 99,6 Prozent, die man sonst nur aus diktatorisch geführten Republiken kennt, votierten die Mitgliedervertreter der Volksbank Hamm für eine Fusion mit der Dortmunder Volksbank . Martin Eul, Vorstandsvorsitzender der Dortmunder Volksbank: „Das ist eine große Freude.“

Zum 1. Januar 2013 soll der Zusammenschluss erfolgen. Dann soll mit zusammen knapp 1000 Mitarbeitern, 79 Bankstellen, rund 240 000 Kunden und einer Bilanzsumme von 5,7 Mrd Euro die viertgrößte deutsche Volksbank entstehen.

Notwendige Mehrheit von 75 Prozent

Bevor die Fusion in das Genossenschaftsregister eingetragen werden kann, sind allerdings noch einige Dinge zu erledigen. Am 5. Dezember werden die Eigentümervertreter der Dortmunder Volksbank zu eine außerordentlichen Vertreterversammlung zusammentreten, um die Fusion zu entscheiden. Es gilt als sicher, dass der Verschmelzung mit der notwendigen Mehrheit von 75 Prozent zugestimmt wird. In Hamm war es beim ersten Anlauf für die Fusion nicht gelungen, diese qualifizierte Mehrheit zu gewinnen. Nun gab es ein eindeutiges Ja in Hamm.

Der breiten Zustimmung aus Hamm war ein Überzeugungs-Marathon mit rund 30 Informationsveranstaltungen für die Mitgliedervertreter in Hamm vorausgegangen. Martin Eul, der dabei mit dem Vorstand Markus Dünnebacke der Volksbank Hamm für das Zusammengehen warb: „Am Ende hatte ich ein gutes Gefühl. Unsere Argumente konnten überzeugen.“ Am Montagabend war der Dortmunder Volksbank-Chef mit dem Gefühl, „das wird diesmal über 90 Prozent Zustimmung geben“, nach Hamm zur Vertreterversammlung gefahren und war von dem Ergebnis „sehr angenehm überrascht“.

Der Große schlucke nicht den Kleinen

Eul betont, dass hier nicht der Große den Kleinen schlucke: „Mit diesem Zusammenschluss wird nicht nur das Gesamtgebilde gestärkt, sondern auch und insbesondere der Standort in Hamm.“ Hamm bleibe weitgehend selbstständig - mit einem Vorstand vor Ort.

Ende April wird voraussichtlich der Eintrag ins Genossenschaftsregister erfolgen können. Davor müssen (im März und April 2013) die Mitgliederversammlungen jeweils dem Jahresabschluss für 2012 zustimmen.

Im Jahr 2015 dürfte die fusionierte Volksbank von vier oder fünf Vorständen geführt werden. Bis dahin scheiden in Hamm zwei Vorstände (einer 2013, einer 2014) und in Dortmund ein Vorstand aus.

Klaus Buske



Kommentare
Aus dem Ressort
Ex-Wahlkampfhelfer Sieraus nach Gehaltssprung erneut versetzt
Nach umstrittener...
Erst hochgestuft, dann versetzt: Nur 16 Monate nach seiner umstrittenen Beförderung zum Pressesprecher der Wirtschaftsförderung samt großem Gehaltssprung wird ein ehemaliger Wahlkampfhelfer von Oberbürgermeister Ullrich Sierau schon wieder versetzt. Er wechselt von einem Zuständigkeitsbereich des...
Dortmunder Thier-Galerie wegen Feuerwehrübung evakuiert
Alarm
Alarm in der Dortmunder Thier-Galerie: Ein lauter Signalton dröhnte am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr über die Silberstraße und den westlichen Westenhellweg. Das Einkaufszentrum an der Shoppingmeile wurde evakuiert. Die Feuerwehr gab jedoch Entwarnung: Alles nur eine Übung.
Vom schwierigen Umgang mit den Rechtsextremen im Rat
Stadträte
In Dortmund sitzen gleich zwei Rechtsextremisten im Rat: Dennis Giemsch von der Neonazi-Partei "Die Rechte" und Axel Thieme von der NPD. Doch überall in NRW stehen Lokalpolitiker vor dem Problem, wie sie mit Rechtsextremen in Räten und Kreistagen umgehen sollen. Einfache Rezepte gibt es nicht.
Folgen des Kalten Kriegs nagen an Dortmunder Tiefgarage
Atombunker
Die Tiefgarage unter dem Rathaus muss nach 30 Jahren saniert werden. Der Beton ist porös, Risse klaffen in der Fahrbahn. Schuld ist salziges Tauwasser — und der Kalte Krieg. Wir erklären in unserem Fragen und Antworten, was es mit den Schäden auf sich hat und wie viel die Sanierung kosten wird.
Beatsteaks und Casper - "Westend"-Tickets fürs FZW gewinnen
Festival-Verlosung
Zum 25. Geburtstag des Dortmunder Musikmagazins Visions geben sich nicht nur Kraftklub und Thees Uhlmann in der Westfalenhalle die Ehre. Auch Casper und die Beatsteaks kommen nach Dortmund. Wir verlosen Tickets für das dreitägige Westend-Festival im FZW.
Fotos und Videos
Wasserfontäne an der Bremer Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto überschlägt sich auf der Rheinischen Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Jahrmarkt in Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke