Video zeigt spektakulären Unfall auf der B1

Ein spektakuläres Video sorgt bei Facebook zurzeit für Aufsehen. Es zeigt einen Unfall auf der B1. Ein LKW schiebt ein Auto quer vor sich. Der Unfall soll am Freitag passiert sein. Doch unsere Recherchen ergeben ein anderes Ergebnis.

Dortmund.. Auf Facebook ist am Freitag ein spektakuläres Video eines Vorfalls vor dem Parkhotel Wittekindshof aufgetaucht. "Ein Freund hat mir das Video geschickt. Es zeigt einen Unfall am Freitagmorgen", sagte Igor Majdandzic (26), der das Video auf seiner Facebook-Seite geteilt hat. Er wisse aber nicht, wer das Video gedreht hat, so Igor Majdandzic.

Beitrag von Igor Luka.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass das Video zumindest nicht vom heutigen Freitag (23. Januar) sein kann. Polizeisprecherin Nina Vogt stellt klar: "Weder Donnerstag noch Freitag hatten wir an dieser Stelle einen Unfall, der dem Hergang aus dem Video entspricht."

Wann der Unfall genau passiert ist, konnte die Polizei nicht sagen. "Dafür bietet das Video zu wenig Anhaltspunkte. Ich gehe aber davon aus, dass solch ein schwerer Unfall der Polizei gemeldet wird", so Nina Vogt weiter.

Was ebenfalls gegen die vergangenen Tage als Unfall-Zeitpunkt spricht: Im Video ist der Wittekindshof mit BVB-Fahnen beflaggt. Das ist aber nur an Tagen der Fall, wenn Borussia Dortmund tatsächlich ein Spiel hat. Also ist das Video mindestens einen Monat alt.

Das sagt ein Fahrlehrer zum Unfall

Wir haben einen Experten zu dem Unfall befragt. Walter Stratmann ist seit 40 Jahren Fahrschullehrer. Auf die Frage, wie sich ein eingeklemmter Autofahrer in so einem Fall verhalten sollte, antwortet er: "Ich würde anfangen zu beten." Seiner Meinung nach gibt es keine Möglichkeit, sich aus dieser Gefahrensituation selbst zu befreien. "Da heile rauszukommen, ist wie sechs Richtige im Lotto."

Noch gefährlicher wäre es geworden, wenn sich der Wagen unter dem LKW verkeilt und damit die erste Achse des LKW angehoben hätte. "Der LKW wäre unlenkbar gewesen. Dann macht er, was er will."

In dem Video sieht es so aus, als wäre das Auto vorwärts gefahren und so der Katastrophe entkommen. Daran glaubt der Fahrschulbesitzer jedoch nicht. "Mindestens zwei Räder radieren über den Asphalt und der LKW verhindert, dass sich das Auto überhaupt bewegen kann."

Vergleichbare Unfälle auf der B1

Was auch mysteriös ist: Solch spektakuläre Unfälle meldet die Polizei normalerweise an unsere Redaktion. Doch in unseren Archiven findet sich keine Spur von dem Unfall. Das ein solcher Zusammenprall zumindest denkbar ist, zeigen vergleichbare Unfälle auf der B1 aus den vergangenen Jahren.

Haben Sie diesen Unfall beobachtet? Wir freuen uns über Hinweise in den Kommentaren.