Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Revier-Derby

Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora

29.10.2012 | 17:15 Uhr
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
Als die Fans des FC Schalke 04 vom Sonderzug zum Dortmunder Stadion geführt wurden, setzte die Polizei einmal kurz einen Wasserwerfer ein.Foto: Stefan Reinke

Dortmund.  Die Gaststätte Flora in der Nähe des Dortmunder Stadions steht an einer besonders engen Stelle des Weges, den Gästefans vom Sonderzug zu ihren Plätzen nehmen müssen. Vor dem Derby gegen Schalke kam es hier zu Randale - zu sehen auf einem Video.

Immer wieder rückte die Tennis-Gaststätte Flora in den Fokus der Berichterstattung, wenn es um die Ausschreitungen vor dem 141. Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 ging. In einer ersten Polizeimeldung hieß es gar, das komplette Interieur der Kneipe sei zerstört worden.

Später korrigierte sich die Polizei , berichtete aber, dass Bierbänke, Gläser und Motorradhelme aus dem Biergarten der Gaststätte auf vorbeiziehende Schalker geworfen worden seien. Im Biergarten hatten langjährige Mitglieder der Dortmunder Hooliganszene mitgewirkt. Der Kreisvorsitzende der NPD, Ratsherr Matthias Wächter, wurde festgenommen .

Ein Video im Portal Youtube zeigt nun bewegte Bilder der Derby-Randale. Zu sehen sind Bierbänke, die von einer Gruppe gewaltbereiter BVB-Fans über den hohen Zaun Richtung Schalke-Fans geschoben werden. Die Stimmung ist aggressiv. Im hinteren Teil des Biergartens sind jedoch zahlreiche Fans zu sehen, die friedlich ihr Bier trinken. Die Polizei setzt Pfefferspray ein, viele Fans reagieren mit Husten.

Fans von BVB und Schalke übten Kritik an Polizei

In der vergangenen Woche hatten sich die Ultras Gelsenkirchen und auch die Macher des BVB-Fanzines schwatzgelb.de über die Polizeitaktik beschwert. Die Schalker Ultras hatten sich geweigert, mit dem Sonderzug zum Haltepunkt "Signal-Iduna-Park" zu fahren , weil sie Übergriffe fürchteten.

Auch die BVB-Fans wiesen darauf hin, dass die Route der Gästefans mitten durch die schwarz-gelben Zuschauerströme ein Risiko sei. Die Polizei habe nicht genug getan, um die gegnerischen Fans zu trennen. In Dortmund halten die Sonderzüge mit Gästefans am Haltepunkt "Signal-Iduna-Park". Von dort werden sie zu Fuß zur Nordtribüne geführt. Dabei kommt es immer wieder zu kleineren Zusammenstößen.

Zum Youtube-Video


Kommentare
31.10.2012
00:25
@mythos_1904 | #24
von vaikl2 | #27

Wenn - so wie im Video direkt am Anfang plakativ zu sehen war - Jemand in Erkennung der friedlich vorbeiziehenden Schalker wie ein Psychopath auf die Tischplatte einschlägt, mit irrem Blick umher schwankt und dann Bänke Richtung der Schalker Fans über den Zaun bugsiert, ist das für Jemand, der sonst nur RTL2 o.Ä. konsumiert, vielleicht Slapstick, weil er evt. glaubt, das wären ja nur Schauspieler.

Für unsere Real-Gesellschaft und deren Rechtssprechung ist das aber mindestens eine versuchte Gewalttat gegen Andere, vielleicht mit psychisch-gestörtem Hintergrund, vielleicht auch nicht. Das zu untersuchen, wird Aufgabe von Staatsanwaltschaft und Gerichts-Psychologen sein.

Schade und unverständlich ist jedenfalls, dass sich die anwesenden, als BvB-Fans erkennbaren Umherstehenden anscheinend ebenfalls wie beim Dumpfbacken-TV fühlten und sich schnell noch Chips und Bier holten.

PS: Trotzdem Glückwunsch zum Derby-Sieg;-)

30.10.2012
21:21
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von Exde | #26

Jetzt wurde das Video vom Nutzer gelöscht. Finde ich sehr schade, da ich diesen Link als "BVB-ZOO" an Kollegen weiterleiten wollte xD ... ach übrigens ... DERBYSIEGER DERBYSIEGER HEY HEY :D

30.10.2012
19:33
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von Hamburg47 | #25

Hallo, für alle die die Polizei nicht nur als Opfer sehen wollen, empfehle ich folgenden Artikel:
Spiegel Online vom 25.10.12 "Mit Sicherheit am Ziel vorbei"

30.10.2012
09:58
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von mythos_1904 | #24

Ich kann auf dem Video keine Gewalt erkennen. Hier werden in bester Bild Manier kriegsähnliche Zustände in einem Video umschrieben aber ich wage zu bezweifeln, dass der Verfasser das Video gesehen hat.
Das einzige was am Derby gewalttätig war, war die Polizei die sinnlos mit berittenen Kräften wild in Menschenmengen einreitet ohne Rücksicht auf Verluste und sich dann wundert, dass Flaschen in Richtung dieser Kräfte fliegen.
Die Wegeführung war abenteuerlich. Jedem klar denkenden Menschen sollte klar sein, dass es so nicht funktionieren kann und schuld sind natürlich die Fans. In Duisburg waren sicherlich auch die Besucher schuld am Drama, man hätte ja auch zuhause bleiben können. Ohne Worte!

1 Antwort
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von klarsteller | #24-1

Hast du das (oben verlinkte) Video gesehen? Also wenn man Biertische zerlegt und über Zäune auf eine wirft, halte ich das schon für ziemlich gewalttätig. Das muss nicht sein und die auf dem Video teilweise klar erkennbaren Chaoten sollten streng bestraft werden.
Wenn du das, was auf dem Video zu sehen ist, tatsächlich als "keine Gewalt" bezeichnest, solltest du bitte DRINGEND zu Hause bleiben beim nächsten Spiel.

30.10.2012
09:46
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von doris13 | #23

#22 Die haben das schon mitbekommen,aber vielleicht wurden die Schäden schnell beglichen und schon ist die Wirtin blind geworden,denn beim nächsten Heimspiel möchte sie ja wieder richtig Umsatz machen und da wird man schonmal blind und taub!!

30.10.2012
09:33
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von Exde | #22

oh ja der familienfreundliche BVB der immer seit Jahren von den Medien verschont und immer nur als "Vorzeigeverein" dargestellt wurde. Wunderbar dass jetzt mal das wahre Gesicht gezeigt wird. Schon seltsam dass in der letzten Zeit immer schwere Randale beim BVB stattfinden. Woran das wohl liegt?! Die Inhaber der "Gaststätte" haben doch behauptet es sei nicht randaliert worden. Haben die sowas nicht mitbekommen?! Das ist aber seltsam. Bestimmt ist das ganze Video ein böser Fake, weil sowas würde niemals beim familienfreundlichsten Verein passieren.

30.10.2012
06:04
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #21

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von rulesofthegame | #21-1

Seien Sie beruhigt. Wenn der SPD-Ratsherr wegen einer Straftat verhaftet wird, würde das auch hier stehen.
Laut der Polizeipressestelle wird gegen NPD-Ratsherr Matthias Wächter wegen Landfriedensbruch aus einer Gruppe heraus ermittelt.

30.10.2012
05:10
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von Kreuzritter | #20

Bildmaterial auswerten und dann Gewalttäter mit aller Härte des Gesetzes bestrafen. Wenn unsere Politiker mehr Mum hätten, und die Polizei mehr Rückendeckung von den so genannten Volksvertretern hätte, bekäme man dieses vielleicht in den Griff. Aber solange nur der Kuschelkurs mit solchen Chaoten gefahren wird, kommen diese vor lachen nicht in den Schlaf.
Sollen diese Irrsinnigen das zum Beispiel mal in Spanien versuchen. Dort wird nicht lange gefackelt.
Leider haben unsere Politiker vergessen wer sie gewählt hat und was ihre Aufgabe ist. Da ist es natürlich ein richtiges Zeichen Stellen und Ausrüstung bei der Polizei einzukürzen. Hauptsache für alles andere ist Geld da nur zum Schutze der Bürger nicht.
Glückauf

30.10.2012
00:30
Video zeigt Derby-Randale an der Gaststätte Flora
von boehmann | #19

Der rechte braune MOB ist dem Staatsschutz zu 80 % mit Namen und Adresse bekannt.
Die Justiz sollte diesen MOB in einen braunen Jutesack stecke und so lange mit dem Knüppel draufhauen bis die weisse Fahne kommt! ( das ist natürlich nur Sinnbildlich gemeint).UNSERE GESETZE BIETEN GENUG RÜCKHALT UM DIESEN SPIELVERDERBERN DEN TEPPICH UNTER IHREN FÜSSEN WEGZUZIEHEN,bis dieser Pöbel ganz kleinlaut wird. Wie kann ca. 1 % der "Fußballinteressierten" dem "Rest" von ca. 99 % den Samstagnachmittag und das Geasmte Spiel verderben ??

30.10.2012
00:26
Coole Helden,
von ExDauerkarte | #18

Pappbecher und Gläser kann ich auch auf einem Spielplatz VOR den Zaun werfen ... :)

Aus dem Ressort
Sprengung - Kohleturm in Dortmund fiel wie geplant
Sprengung
180 Kilo Sprengstoff haben die letzte Bastion der Kokerei Kaiserstuhl in Dortmund dem Erdboden gleich gemacht: Am Samstag fiel der Kohleturm. Alle Gebäude bis auf einen kleinen Schuppen seien rückgebaut, sagte ein Sprecher der RAG Montan Immobilien. Auf der Fläche soll ein Gewerbegebiet entstehen.
Mit dem Smartphone durch Dortmunds Natur
App des...
Das große, graue Dortmund wird manchmal übermächtig. Ich brauche Natur. Hilfe bietet mir mein Telefon. Die Smartphone-Anwendung App in die Natur des Landesnaturschutzverbands (Lanuv) zeigt mir, wo in Dortmund ich schützenswertes Grün finde. So scrolle ich mich durch die Natur, mit Telefon vor der...
64 Polizeibeamte für fast zwei Millionen BVB-Fans im Einsatz
Bundesliga-Start
Die Einsätze der Polizei bei Heimspielen des BVB in der vergangenen Saison würden reichen, um 64 Polizeibeamte ein Jahr lang zu beschäftigen: Auf 102.000 Einsatzstunden ist die Polizei Dortmund nach eigenen Berechnungen gekommen. Diese Zahl will NRW-Innenminister Jäger schrumpfen lassen.
Bunter Protest gegen Nazi-Kundgebung in Dortmund
Blockade
Die laut Polizei Dortmund 50 bis 100 Rechtsextremisten, die am Samstag an einer Standkundgebung der Nazi-Partei "Die Rechte" teilnehmen wollen, müssen sich auf breiten Protest einstellen. Das Blockado-Bündnis will die Nazi-Kundgebung verhindern. Auch die Veranstalter des CSD rufen zum Protest auf.
Dortmunder Tiger gut im neuen Heim angekommen
Sita und Kara
Die beiden Tigerdamen Sita und Kara haben am Montag den Dortmunder Zoo verlassen. Ihre neue Heimat ist der Tierpark in Cottbus. Am Donnerstag präsentierten sich die Raubkatzen zum ersten Malin ihrer neuen Umgebung.
Fotos und Videos
Hausbesetzer besetzen Albertus-Magnus-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Sunrise Avenue im Westfalenpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Sprengung des Kohleturms
Bildgalerie
Fotostrecke