Das aktuelle Wetter Dortmund 22°C
Piraten

Verfassungsrichter verwerfen Piraten-Beschwerde zur Ratswahl in Dortmund

21.08.2012 | 10:28 Uhr
Die Piraten bleiben der Wiederholung der Ratswahl in Dortmund außen vor: Das Verfassungsgericht hat eine Beschwerde der Piraten verworfen.Foto: dapd

Dortmund.  Die Piraten werden endgültig nicht an der Wiederholung der Ratswahl in Dortmund teilnehmen. Das Bundesverfassungsgericht hat eine Beschwerde verworfen, die der Kreisverband der Piraten eingereicht hatte. Bei der ursprünglichen Wahl waren die Piraten nicht angetreten.

Die Piratenpartei ist mit dem Versuch gescheitert, ihre Teilnahme an der Wiederholungswahl des Stadtrates in Dortmund gerichtlich zu erzwingen. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe verwarf in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss eine Verfassungsbeschwerde des Kreisverbands Dortmund der Piratenpartei, mit der sie sich gegen den Ausschluss von der Wahl wandte .

Umfrage
Die Dortmunder Piraten dürfen nicht an der Wiederholung der Dortmunder Ratswahl teilnehmen . Haben die Verfassungsrichter richtig entschieden, als die Beschwerde verwarfen?

Die Dortmunder Piraten dürfen nicht an der Wiederholung der Dortmunder Ratswahl teilnehmen . Haben die Verfassungsrichter richtig entschieden, als die Beschwerde verwarfen?

 

Die Dortmunder Piraten reagierten enttäuscht auf den Korb aus Karlsruhe.  Zwar hätten die Verfassungsrichter klargestellt, dass der Rechtsweg gegen die Nichtzulassung zur Wahl offenstehe, doch eine entsprechende Klage könne erst nach der Wahl erfolgen, so die Piraten in einer Erklärung.

Ursprünglichen Wahllisten gelten

"Erst nach der Wahl klagen zu können ist für uns sehr unbefriedigend und widerspricht unserem Rechtsempfinden", so Christian Gebel, Vorsitzender der Dortmunder Piraten. "Ein Gesetz, gegen das man erst nachher vorgehen kann, ist nicht zielführend", so der Pirat.

Piraten im Landtag NRW

Dortmund wählt am kommenden Sonntag (26. August) einen neuen Stadtrat und 11 Bezirksvertretungen. Im Dezember 2009 hatte der Rat der Stadt Dortmund beschlossen, die Ratswahl vom 30. August 2009 für ungültig zu erklären und deren Wiederholung anzuordnen.

Bei der Wahl vor drei Jahren waren die Piraten nicht angetreten. Laut nordrhein-westfälischem Kommunalwahlrecht gelten bei einer Wiederholungswahl die ursprünglichen Wahllisten. (str/dapd)

Kommentare
21.08.2012
21:40
Verfassungsrichter verwerfen Piraten-Beschwerde zur Ratswahl in Dortmund
von Ratsmitglied | #5

Tja, nette Leute mit denen man ohne weiteres ein Bier trinken gehen kann. Aber politisch sind die Piraten wohl doch eher Nerds, Trolle und Honks.......
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
50 Jahre S-Bahn Rhein-Ruhr
Bildgalerie
Alte Züge
Spaß auf der Bartholomäuskirmes
Bildgalerie
Fotostrecke
Das war der
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7007239
Verfassungsrichter verwerfen Piraten-Beschwerde zur Ratswahl in Dortmund
Verfassungsrichter verwerfen Piraten-Beschwerde zur Ratswahl in Dortmund
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/verfassungsrichter-verwerfen-piraten-beschwerde-zur-ratswahl-in-dortmund-id7007239.html
2012-08-21 10:28
Piraten,Dortmund,Kommunalwahl,Verfassungsgericht,Bundesverfassungsgericht,Karlsruhe,Verfassungsklage,Wahl
Dortmund