Das aktuelle Wetter Dortmund 24°C
Gewitter

Unwetter zog an Dortmund vorbei

23.05.2012 | 15:35 Uhr

Dortmund.   Heftige Regenfälle waren am Nachmittag für Dortmund gemeldet. Gegen Abend sollte es sogar noch ungemütlicher werden. Das Online-Portal unwetterzentrale.de hatte die höchste Warnstufe "Violett" ausgerufen — der Deutsche Wetterdienst rief die zweithöchste Stufe aus. Aber das Unwetter zog vorbei.

Das auch für Dortmund angekündigte Unwetter hat seitens der Feuerwehr keine besonderen Maßnahmen nach sich gezogen. Lediglich einmal musste die Feuerwache 2 (Eving) in den Herbrechterweg ausrücken, um einen Ast, der auf ein Auto gefallen war, zu beseitigen.
Die Unwetterwarnung für die Stadt Dortmund wurde bereits zurückgenommen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte vor teils kräftigen Gewittern „mit Starkregen über 25 Liter pro Quadratmeter, vereinzelt auch mit Hagel und stürmischen Böen“ gewarnt.

Besonders im Süden von NRW war die Unwettergefahr groß. Das Online-Portal unwetterzentrale.de rief zwar auch für Dortmund die höchste Warnstufe "Violett" aus und sagte schwere Gewitter, Starkregen und Hagel voraus — aber die Feuerwehr gab schnell Entwarnung: Das Unwetter habe die Stadt nur gestreift. Neben einem umgestürzten Baum habe es keine weiteren wetterbedingten Einsätze gegeben. Laut DWD soll sich das Wetter in der Nacht zu Donnerstag wieder beruhigen.

"Blitzende" Stormchaser

 



Kommentare
23.05.2012
21:04
Unwetterwarnung für Dortmund
von MasterLangi | #1

Hammer Unwetter!! Bestimm war der gefährliche Regenschauer vor Std gemeint - ganze 4 Minuten lang

Aus dem Ressort
Wetter-Experten rechnen am Freitag mit Unwettern in ganz NRW
Unwetter
Vor allem im östlichen Ruhrgebiet gab es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag heftige Regenfälle. Nahe dem Kamener Kreuz musste die Polizei vorübergehend sogar Fahrstreifen sperren. Auch andernorts wurden Unterführungen und Straßen überflutet. Meteorologen erwarten am Freitag weitere Unwetter.
Innenminister Jäger attackiert Dortmunder Dezernentin Jägers
Flüchtlinge
Steht das Asylsystem in Nordrhein-Westfalen vor dem Kollaps? Dortmunds Ordnungsdezernentin Jägers (CDU) hatte wegen der Überfüllung der Flüchtlings-Erstaufnahme in Dortmund-Hacheney Alarm geschlagen. Der Innenminister warf ihr am Donnerstag im Landtag Stimmungsmache vor.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen — und einzigartig sein.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte eröffnet noch...
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen.
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Fotos und Videos
Infos zur neuen Mitte Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
Familientag in Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place