Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Dortmund

Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter

26.01.2013 | 05:00 Uhr

Auf die erste große Protestwelle gegen das Auslaufen der Schulsozialarbeiterverträge in 81 Fällen meldet sich jetzt auch Dortmunds SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt zu Wort. Sie reagiert damit auf die ersten 450 Unterschriften von Eltern, Schülern und Lehrern , die an die Stadt Dortmund übergeben wurden – und verspricht ihre Unterstützung in Berlin.

Ulla Burchardt: „Schulsozialarbeiter erfüllen wichtige Aufgaben im Schulalltag. Wie unverzichtbar sie sind, zeigt auch der aktuelle Protest um den Erhalt der Stellen.“Dass es diese bis Ende des Jahres befristeten Stellen überhaupt gebe, hätte die SPD in den Verhandlungen um das Bildungs- und Teilhabepaket gegen den Widerstand der CDU/FDP-Koalition durchgesetzt.

„Wir wollen mittelfristig Schulsozialarbeiter an allen Schulen einsetzen – am besten im Rahmen eines flächendeckenden Ganztagsangebots“, betont Ulla Burchardt, die als Vorsitzende des Bildungsausschusses im Bundestag sitzt. Nach der grundgesetzlich verankerten Aufgabenteilung zwischen Bund und Ländern sei dem Bund eine Finanzierung von Investitionen und Aktivitäten in Schulen untersagt. Deswegen mache sich die SPD nun dafür stark, das sogenannte Kooperationsverbot abzuschaffen, damit der Bund künftig Bildungsinvestitionen jeglicher Art mitfinanzieren könne.

Derzeit blockiere die Union diesen Reformvorschlag: sowohl im Bundestag als auch im Bundesrat, betont Burchardt. „Die Bundesbildungsministerin und die Regierungskoalition wollen mit Bundesgeld lediglich Exzellenzhochschulen fördern.“

Wer dauerhaft Schulsozialarbeit wolle, müsse von Union und FDP fordern, die Blockade notwendiger Gemeinschaftsanstrengungen von Bund, Ländern und Kommunen aufzugeben, so Burchardt. Bis dahin seien die Länder für die Finanzierung verantwortlich. Schon mehrfach hatten Dortmunder Akteure von Schuldezernentin Waltraud Bonekamp über Sozialdezernentin Birgit Zoerner bis hin zu Monika Rößler (AfB) betont, dass Schulsozialarbeit eine notwendige Beziehungsarbeit für Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern leiste.

Kommentare
27.01.2013
12:56
Für den Ausbau von Schulsozialarbeit
von mehr_schulsozialarbeit | #2

Schule wird für Kinder und Jugendliche immer bedeutsamer. Gute Bildungsabschlüsse sind heute das A und O für die spätere Existenzsicherung. Wer da auf...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Bauarbeiten am BVB-Stadion starten heute
Zufahrt Westfalenhallen
Die nächste Saison des BVB wird besser - zumindest, was die Anfahrtssituation zum Westfalenstadion angeht. Die Stadt beginnt heute mit den Bauarbeiten...
Bahn-Unfall in Brackel: Ursache noch immer unklar
Über sieben Haltestellen...
Ein 20-jähriger Fußgänger ist in der Nacht zu Pfingstsonntag auf dem Brackeler Hellweg unter eine Straßenbahn geraten und wurde über fast sieben...
Spielbank Hohensyburg feiert 30. Geburtstag
Vom 26. bis 28. Juni
Vor 30 Jahren warf die Schauspielerin Uschi Glas an einem Freitag die erste Kugel in den Roulette-Kessel in der Spielbank Hohensyburg. 2015 ist der...
19-Jähriger fährt beim Wenden gegen Baum - Totalschaden
Königswall
Mit seinem PS-starken BMW wird ein 19-Jähriger nach dem vergangenen Samstagabend wohl nicht mehr fahren können: Nach eigenen Angaben wollte er wenden...
Testen Sie Ihr Wissen zum Zoo-Geburtstag
10 Fragen, 10 Antworten
Der Dortmunder Zoo gehört einfach zur Stadt. Vor allem die Tierbabys locken im Frühling zahlreiche Besucher an. Am Sonntag feiert der Zoo Geburtstag....
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Drei Menschen bei Unfall verletzt
Bildgalerie
Fotostrecke
Pfingst-Turnier in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
Grappling-Championship in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7522878
Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter
Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/unterstuetzung-aus-berlin-fuer-schulsozialarbeiter-id7522878.html
2013-01-26 05:00
Dortmund