Das aktuelle Wetter Dortmund 30°C
Dortmund

Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter

26.01.2013 | 05:00 Uhr

Auf die erste große Protestwelle gegen das Auslaufen der Schulsozialarbeiterverträge in 81 Fällen meldet sich jetzt auch Dortmunds SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt zu Wort. Sie reagiert damit auf die ersten 450 Unterschriften von Eltern, Schülern und Lehrern , die an die Stadt Dortmund übergeben wurden – und verspricht ihre Unterstützung in Berlin.

Ulla Burchardt: „Schulsozialarbeiter erfüllen wichtige Aufgaben im Schulalltag. Wie unverzichtbar sie sind, zeigt auch der aktuelle Protest um den Erhalt der Stellen.“Dass es diese bis Ende des Jahres befristeten Stellen überhaupt gebe, hätte die SPD in den Verhandlungen um das Bildungs- und Teilhabepaket gegen den Widerstand der CDU/FDP-Koalition durchgesetzt.

„Wir wollen mittelfristig Schulsozialarbeiter an allen Schulen einsetzen – am besten im Rahmen eines flächendeckenden Ganztagsangebots“, betont Ulla Burchardt, die als Vorsitzende des Bildungsausschusses im Bundestag sitzt. Nach der grundgesetzlich verankerten Aufgabenteilung zwischen Bund und Ländern sei dem Bund eine Finanzierung von Investitionen und Aktivitäten in Schulen untersagt. Deswegen mache sich die SPD nun dafür stark, das sogenannte Kooperationsverbot abzuschaffen, damit der Bund künftig Bildungsinvestitionen jeglicher Art mitfinanzieren könne.

Derzeit blockiere die Union diesen Reformvorschlag: sowohl im Bundestag als auch im Bundesrat, betont Burchardt. „Die Bundesbildungsministerin und die Regierungskoalition wollen mit Bundesgeld lediglich Exzellenzhochschulen fördern.“

Wer dauerhaft Schulsozialarbeit wolle, müsse von Union und FDP fordern, die Blockade notwendiger Gemeinschaftsanstrengungen von Bund, Ländern und Kommunen aufzugeben, so Burchardt. Bis dahin seien die Länder für die Finanzierung verantwortlich. Schon mehrfach hatten Dortmunder Akteure von Schuldezernentin Waltraud Bonekamp über Sozialdezernentin Birgit Zoerner bis hin zu Monika Rößler (AfB) betont, dass Schulsozialarbeit eine notwendige Beziehungsarbeit für Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern leiste.

Kommentare
27.01.2013
12:56
Für den Ausbau von Schulsozialarbeit
von mehr_schulsozialarbeit | #2

Schule wird für Kinder und Jugendliche immer bedeutsamer. Gute Bildungsabschlüsse sind heute das A und O für die spätere Existenzsicherung. Wer da auf...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Rheinische Straße: Feuerwehrwagen fährt Kind an
Straße war gesperrt
Ein Feuerwehrwagen hat am Donnerstagnachmittag ein Kind auf der Rheinischen Straße angefahren und schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich an der...
Schießerei im Jungferntal -
Gezielter Schuss in...
Drei Schüsse fielen am Mittwoch im Jungferntal: Als die Polizei am Tatort eintraf, begegneten sie einem blutenden Dortmunder. Eine Kugel hatte ihn vor...
BVB verkauft am ersten Tag 7500 neue Trikots
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund hat am ersten Verkaufstag 7500 neue Trikots abgesetzt. Das teilte der Bundesligist auf seiner Internetseite mit. Im Vorfeld der...
Hitze legte Dortmunds Stadtbahn-Netz lahm
Stellwerk fiel aus
Die Sommerhitze hat am Mittwochabend für massive Verspätungen im kompletten Dortmunder Stadtbahn-Netz gesorgt. Der Leitrechner in einem der beiden...
Mrs. Obama kommt im September nach Dortmund
Halbschwester des...
Mrs. Obama kommt im Herbst nach Dortmund! Nein, nicht Michelle Obama, Gattin des US-Präsidenten Barack; sondern Dr. Auma Obama, Barack Obamas...
Fotos und Videos
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
Verwahrloste Ponys in Schüren
Bildgalerie
Rettungsaktion
Das ist Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7522878
Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter
Unterstützung aus Berlin für Schulsozialarbeiter
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/unterstuetzung-aus-berlin-fuer-schulsozialarbeiter-id7522878.html
2013-01-26 05:00
Dortmund