Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Vandalismus

Unbekannte zerstören Fassade in Dortmund mit Farbe

31.08.2012 | 12:48 Uhr
Unbekannte zerstören Fassade in Dortmund mit Farbe
Diese Fassade an der Straße Am Kaiserhain wurde von Unbekannten beschädigt.

Dortmund.   Mehrere zehntausend Euro Sachschaden - das ist die Folge von Vandalismus in Dortmund. Unbekannte hatten mit Farbe gefüllte Trinkflaschen auf die Fassade eines Verwaltungsgebäudes geworfen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Polizei sucht unbekannte Vandalen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit Farbe gefüllte Trinkflaschen gegen die Fassade eines Verwaltungsgebäudes an der Straße Am Kaiserhain in Dortmund geworfen haben.

Dabei wurde nicht nur die Außenwand auf einer Breite von ca. 15 Metern und einer Höhe von ca. zehn Metern beschmiert, sondern auch einige Fenster beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte mehrere zehntausend Euro betragen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 unter der Rufnummer 132-1121.



Kommentare
04.09.2012
10:02
Unbekannte zerstören Fassade in Dortmund mit Farbe
von Alva | #4

Am Kaiserhain, mh? Da ist doch die ARGE. Ehrlich, mich wundert es dass das noch nicht früher passiert ist so wie darüber immer gewettert wird. Bin mal gespannt wann der erste dort auf die Idee kommt ein paar notorische Arbeitsverweigerer an den Lappen zu bringen. Erfahrung in der Gebäudereinigung bringt auch mehr als den ganzen Tag mit dem Bus durch die Gegend zu juckeln.

03.09.2012
09:20
Mehrere 10000€ Schaden?!
von Kringel | #3

werden der Reinigungsflüssigkeit Goldpartikel zugesetzt?

02.09.2012
11:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

31.08.2012
12:55
Könnte in ....
von hamicha | #1

dem Gebäude evtl. die "ARGE" untergebracht sein ?
Noch Fragen .......?

Aus dem Ressort
Villa am Tegernsee ausgeraubt - Täter aus Dortmund
Brutaler Überfall
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Jetzt hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst - sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Stadtsprecher: Ampelfrauen in ganz Dortmund möglich
Gleichberechtigung
Ampelfrauen an Dortmunds Fußgängerampeln beschäftigen weiter die Stadt. Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-West das Thema auf die Tagesordnung gebracht hatte, sagte jetzt ein Stadtsprecher: "Die Ampelfrauen könnte es in ganz Dortmund geben".
Brand in Wohnung über Traditionskneipe Kreuzhof
Kreuzviertel
Feuer im Herzen des Kreuzviertels: In einer Wohnung über der Traditionskneipe Kreuzhof in der Essener Straße ist am Donnerstagvormittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte die Flammen im zweiten Stock von der Drehleiter aus. Die Geistesgegenwart der Wohnungsmieterin verhinderte, dass sich...
Flüchtlinge ziehen in alte Abendrealschule ein
Stadt richtet...
Wegen der steigenden Zahl von Flüchtlingen muss die Stadt jetzt handeln: Sie macht die alte Abendrealschule im Unionviertel zur Notunterkunft für die hilfsbedürftigen Menschen. Ende kommender Woche werden 40 bis 60 Flüchtlinge in das Gebäude an der Adlerstraße ziehen.
Dortmunder verübte brutalen Überfall auf Villa am Tegernsee
Raub
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee äußerst brutal ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Mehr als zehn Monate nach der Tat hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst — sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke