Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Tierschutzzentrum

Überfülltes Tierheim nimmt keine Katzen mehr auf

10.09.2012 | 12:33 Uhr
Überfülltes Tierheim nimmt keine Katzen mehr auf
Überfülltes Tierheim: Das Tierschutzzentrum Hallerey in Dorstfeld nimmt derzeit keine Katzen mehr auf.Foto: WR/Franz Luthe

Dortmund.   Das Tierschutzzentrum Hallerey nimmt ab sofort keine Katzen mehr auf. Mit 80 Tieren bei eigentlich nur 60 Plätzen ist die Kapazitätsgrenze erreicht – das Tierheim ist überfüllt.

Mit über 80 Katzen bei nur 60 Aufnahmeplätzen für die Samtpfoten ist das Tierschutzzentrum Hallerey in Dortmund-Dorstfeld laut eigenen Aussagen massiv überbelegt. Das Veterinäramt der Stadt Dortmund hat für Katzen mit sofortiger Wirkung einen Aufnahmestopp angeordnet.

„Bereits mit Beginn der Sommerferien berichteten Tierschutzvereine, die sich mit der Aufnahme, Pflege und Vermittlung von Katzen in Dortmund beschäftigen, dass die Aufnahmekapazitäten ihrer privaten Pflegestellen erschöpft sind“, erläutert der Leiter des Tierschutzzentrums, Peter Hobrecht.

Zudem seien in den vergangenen Tagen erste Fälle von Erkältungskrankheiten wie Katzenschnupfen bei neu aufgenommenen Katzen aufgetreten. „Bevor eine Verschärfung des Problems durch Überbelegung und gegenseitige Ansteckung eintritt, ist der Aufnahmestopp angeordnet worden“, so Hobrecht.



Kommentare
12.09.2012
14:12
Überfülltes Tierheim nimmt keine Katzen mehr auf
von Schadeeigentlich | #3

Mensch Leute! Lasst eure Tiere 1. kastrieren, 2.chippen und 3. registrieren!
Es muss dringend eine Kastrationspflicht her. Und liebe Katzenfreunde: wenn ihr eine Katze adoptieren wollt - Zwei Katzen machen kaum mehr Arbeit aber doppelte Freude und die Tiere können sich miteinander beschäftigen.

10.09.2012
23:17
Überfülltes Tierheim nimmt keine Katzen mehr auf
von Elwing | #2

Ich nehm wohl eine. Katzen sind super. Hatte mein Leben lang immer Katzen. Hab aktuell sogar eine alte Dame die ich vor 11 oder 12 Jahren aus dem Tierheim Hallerey adoptiert habe. Die hieß dort Zicke und beim Abschied wünschte man mir vieeeel Spaß :)
Ist das liebste Tier der Welt. Hab nie rausgefunden warum sie so genannt wurde :D

10.09.2012
16:17
Überfülltes Tierheim nimmt keine Katzen mehr auf
von Guntram | #1

Dabei sind Katzen äußerst pflegeleicht. Sie sammeln sich ihre Nahrung draußen selbstständig, sie verbuddeln ihre Hinterlassenschaften an unzugänglichen Orten, die putzen sich selbst, sie gehen ohne Besitzer raus und wenn sie sich mal zuhause zeigen, dann meistens schlafend.

Aus dem Ressort
Spektakuläre Festnahme in der Dortmunder Nordstadt
Spezialkräfte im Einsatz
Spezialkräfte der Polizei haben am Donnerstagmittag mindestens zwei Personen in der Dortmunder Nordstadt festgenommen. Offenbar handelt es sich um den Teil einer bundesweiten Aktion. Die Ermittler hüllen sich allerdings in Schweigen und verweisen auf eine angekündigte Pressekonferenz.
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Westfalenhalle und FZW bekommen Konkurrenz
Konzerte
Dortmund bekommt einen neuen Partytempel: Die Phoenix-Halle in Hörde wird zur Konzert-Arena mit Disko-Betrieb. Ein privater Investor will das denkmalgeschützte Gebäude umbauen und erweitern. Mit einer Kapazität von bis zu 3600 Plätzen könnte die Phoenix-Halle den Westfalenhallen Konkurrenz machen.
Bürgersteige verhindern Straßensanierung
Lichtendorfer- / Sölder...
An der Stadtgrenze ist Schluss mit der neuen Fahrbahndecke: Während die Verkehrsteilnehmer auf Schwerter Stadtgebiet aufatmen dürfen, müssen die auf Dortmunder Seite weiter mit Tempo 30 über die Lichtendorfer- / Sölder Straße rumpeln. Die Begründung dafür überrascht: Schuld sind die Bürgersteige auf...
Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs startet mit der U-Bahn
Verkehr
Es ist eines der wichtigsten Bauvorhaben in Dortmunds Stadtbahn-Netz: Am Mittwoch hat die Erweiterung der U-Bahnhofs unter dem und am Hauptbahnhof begonnen. 37 Millionen Euro werden in den kommenden fünf Jahren verbaut. Auch der heißersehnte Umbau des Bahnhofs rückt näher.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Zirkusschule des Circus' Antoni
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke