Überfall am Hauptbahnhof

Zu dritt arbeiteten sie an ihrem Raub: Zwei Dortmunder und ein Mann aus Hemer lenkten am Mittwochabend einen 29-Jährigen ab und entwendeten ihm eine Dokumententasche. Die erfolgreichen Täter flüchteten Richtung Nordstadt. Doch der Überfallene wusste sich zu helfen.

DORTMUND.. Bevor er gegen 21 Uhr die Polizei alarmierte, lief der Bestohlene einem der Täter nach - und entriss ihm das Diebesgut. Während des Gerangels trat der Tatverdächtige dem 29-Jährigen gegen den Oberschenkel und flüchtete anschließend.

Die Bundespolizisten leiteten nach ihrem Eintreffen am Bahnhof eine Nahbereichsfahndung ein und erwischten die 26-, 27- und 29-jährigen Diebe im Bereich des Nordbads und nahmen sie fest. Einen der Dortmunder konnte das Diebstahlsopfer auf der Wache als den Täter identifizieren, der die Tasche in seinem Besitz hatte und ihn verletzte.

Gegen die drei Verdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und räuberischen Diebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.