U43: Bahnstrecke nach Unfall wieder frei

Die Strecke der Stadtbahnlinie U43 war am frühen Donnerstagabend für rund eine Stunde gesperrt. Grund dafür war ein Unfall zwischen einem Auto und einer Bahn. Stadtbahnbetreiber DSW21 hatte zwischenzeitlich einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Dortmund.. Aktualisierung 18.48 Uhr:

Entwarnung! "Wir konnten die Strecke vor wenigen Minuten wieder freigeben", sagte ein Stadtbahnsprecher im Gespräch mit unserer Redaktion. Nach seinen Informationen wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Erste Meldung 18.14 Uhr:

Die Strecke der Stadtbahnlinie U43 ist zurzeit gesperrt. Nach ersten Informationen ist am Donnerstagabend ein Auto mit einer Bahn kollidiert. Der Unfall soll sich an der Haltestelle Von-der-Tann-Straße ereignet haben.

Es ist nicht viel, was wir bislang über den Unfall wissen. Nach Angaben der Polizei ist gegen 17.30 Uhr ein Auto mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Der Unfall soll sich an der Von-der-Tann-Straße abgespielt haben. "Die Strecke ist zurzeit gesperrt", bestätigte ein Sprecher von Stadtbahnbetreiber DSW21.

DSW21 setzt Taxis und Busse ein

Die Bahnen aus der Stadt fahren zurzeit bis Haltestelle "Lippestraße", die Bahnen aus Wickede fahren bis zur Haltestelle "Am Zehnthof". "Dazwischen setzten wir Busse und Taxis ein", so der Stadtbahnsprecher. Nach seinen Informationen wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die Polizei nehme den Unfall zurzeit auf, danach könne man die Strecke zügig wieder freigeben.

Erst am Mittwoch hatte es Probleme auf der Linie U43 gegeben. Durch einen Oberleitungsschaden war die Strecke fast drei Stunden gesperrt.