Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Vandalismus

U-Bahn-Rolltreppe Brunnenstraße nach Brandstiftung repariert

29.06.2011 | 18:00 Uhr
U-Bahn-Rolltreppe Brunnenstraße nach Brandstiftung repariert

Dortmund. Hier rollt zurzeit nichts: Drei Brandanschläge haben vier die Rolltreppen im U-Bahnhof Brunnenstraße lahm gelegt. Seit vier Wochen sei in einem der zentralen U-Bahn-Stationen der Dortmunder Nordstadt nichts passiert, klagt Peter Erler, Sprecher der jungen Bürger-Initiative Brunnenstraße. Ältere und gehbehinderte Menschen müssten erst die vielbefahrene Straße queren, um dann mit dem Aufzug nach unten zu kommen.

Bernd Winkelmann, Pressesprecher der DSW21, beschwichtigt: Rolltreppen und Zubehör schließlich gibt es nicht von der Stange. Da bei den Brandstiftungen auch ein Handlaufrad beschädigt worden ist, hat das Beschaffen der Ersatzteile seine Zeit in Anspruch genommen. Ab Montag aber, so Winkelmann, können die Reparaturen beginnen. Dann werden nach und nach die drei beschädigten Rolltreppen repariert.

Zwischen dem 20. Mai und dem 2. Juni hatten Brandstifter dreimal an den U-Bahn-Rolltreppen "Brunnenstraße" Feuer gelegt . In allen Fällen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 10 000 Euro. Inzwischen haben sowohl die Polizei als auch der DSW21-Sicherheitsdienst ein besonderes Auge auf den U-Bahnhof.

Dass es sich bei den Feuern keinesfalls um Kavaliersdelikte handelt? Eine Rolltreppe für die Brunnenstraße kostet um die 200 000 Euro. Vier davon muss Dortmunds U-Bahn-Betreiber DSW21 im Durchschnitt pro Jahr auswechseln.

Anja Schröder



Kommentare
Aus dem Ressort
Autofahrer nach Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt
Marsbruchstraße
Schwer verletzt wurde ein 45-jähriger Mann am Donnerstag Morgen auf der Marsbruchstraße. Beim Linksabbiegen hatte er offenbar die Straßenbahn übersehen - dann krachte es.
Hund vor Baum geschleudert: Ex-Besitzer muss 400 Euro zahlen
Amtsgericht
Es war ein erschreckendes Beispiel von Tierquälerei in aller Öffentlichkeit: Vor einem Jahr hat ein Mann aus Dortmund seinen Hund Puma vor einen Baum an der Reinoldikirche geschleudert, weil das Tier ihm aus Versehen ans Bein gepinkelt hatte. Jetzt muss er 400 Euro Strafe zahlen.
Umgefallener Baum versperrt Wilhelmstraße
Im Klinikviertel
Ein großer Baum hat sich am Mittwochabend in der Wilhelmstraße im Klinikviertel geteilt und ist teilweise auf die Straße und ein Wohnhaus gefallen. Die Wilhelmstraße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist dabei, den Baum aus dem Weg zu räumen.
Polizei kontrolliert 316 Fahrzeuge in der Nordstadt
Viele Verwarngelder
Die Dortmunder Polizei war am Dienstag zu einem Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt. Dabei haben sich die Beamten nach Angaben der Polizei auf die Kontrolle von Kleintransportern, mögliche Schrotthändler, Geschwindigkeitsverstöße und Alkohol und Drogen im Straßenverkehr konzentriert - und waren in...
Reizgas bei BVB-Spiel - Ermittlungen auch gegen Ordner
Partie gegen Augsburg
Reizgas im Fanblock: Vor über einem Jahr hat ein Unbekannter im Signal Iduna Park beim Spiel gegen Augsburg Reizgas versprüht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann. Dabei gerät nun auch ein BVB-Sicherheitsdienst ins Visier der Ermittler.
Fotos und Videos
Sturmschäden im Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke
So lecker ist "GourmeDo" auf dem Friedensplatz
Bildgalerie
Fotostrecke