Tödliches Ehedrama vor Gericht

Ein tödliches Ehedrama beschäftigt ab heute das Dortmunder Schwurgericht. Angeklagt ist ein 55-jähriger Mann aus der Nordstadt, der am 19. März seine Ehefrau erstochen haben soll. Wir berichten aktuell aus dem Landgericht.

DORTMUND.. In der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft ist von mehreren Stichen in den Hals die Rede, nach denen die 54-jährige Frau verblutete. Der Hintergrund der Tat ist unklar. Im März gestand der Ehemann, dass er seine Frau nach einem Streit mit einem Messer angegriffen habe. Anfang der 1980er-Jahre war der Mann schon einmal zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Damals lautete das Urteil auf versuchten Totschlag. Diesmal geht es um vollendeten Totschlag.