Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C

Kultur

Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater

04.01.2013 | 17:18 Uhr

Im Dortmunder Theater sollten zwei Hunde in einer Operette auftreten. Doch das hat sich nun wohl erledigt, denn Tierschützer protestieren. Die Rechtslage ist auf ihrer Seite. Das ist aber nicht der einzige Grund für den Protest - auch ein Amtsantritt in der Vergangenheit spielt eine Rolle.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Dave Phipps sucht nach Schätzen im Dortmunder Boden
Stockumer Straße
Der Uhrzeiger stand Fünf vor Zwölf, aber sonst war fast alles kaputt an der französischen Taschenuhr von 1800, die Dave Phipps aus der Erde buddelte....
DEW21 investiert in neuen Windpark in Niedersachsen
Bürgerbeteiligung...
Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) investiert erneut in einen Windpark. In Niedersachsen soll eine schlüsselfertige...
Polizei Dortmund richtet Sonderkommission "Rechts" ein
Strategie gegen...
Rechtsextreme haben in Dortmund zuletzt Asylbewerber, Journalisten und Bürger bedroht. Deshalb verändert die Polizei Dortmund nun ihre Organisation:...
Schwerer Unfall auf der Münsterstraße - drei Autos zerstört
Fahrer unter...
Offenbar unter Drogeneinfluss hat ein 42-jähriger Dortmunder am Donnerstagabend einen schweren Unfall auf der Münsterstraße verursacht. Über das...
CSD gerettet - Die Party kann steigen
Schwul-lesbisches...
Die größte schwul-lesbische Veranstaltung Dortmunds ist gerettet: Zuletzt hatten die Veranstalter des Christopher Street Days über große finanzielle...
article
7447771
Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater
Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/tierische-nebenrollen-gestrichen-id7447771.html
2013-01-05 08:45
Dortmund,Operette,Hunde,Kunst,Theater Dortmund,Tierschutzgesetz
Dortmund