Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C

Kultur

Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater

04.01.2013 | 17:18 Uhr

Im Dortmunder Theater sollten zwei Hunde in einer Operette auftreten. Doch das hat sich nun wohl erledigt, denn Tierschützer protestieren. Die Rechtslage ist auf ihrer Seite. Das ist aber nicht der einzige Grund für den Protest - auch ein Amtsantritt in der Vergangenheit spielt eine Rolle.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto kollidiert mit Stadtbahn U43
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Dortmunder Polizei-Reiter ziehen nach Bochum um
Beschluss des...
Dortmund verliert seine Polizei-Reiter. Die Landesreiterstaffeln ziehen von Düsseldorf und Dortmund nach Bochum. Der Umzug soll bis 2021 vollzogen...
Post-Angestellte streiken - 100.000 Briefe bleiben liegen
Tarifkonflikt
Brief- und Paketzusteller der Deutschen Post haben am Mittwoch in Teilen Dortmunds die Arbeit niedergelegt. Betroffen waren die Bereiche Hörde,...
DEW warnt vor Betrügern an der Haustür
Kunden verunsichert
Der Dortmunder Energieversorger DEW21 warnt vor Drückerkolonnen, die mit einer neuen Betrugsmasche in der Stadt unterwegs sind. Sie machen sich...
Spundwand-Hersteller HSP entlässt 163 Mitarbeiter
Arbeitsplatzabbau
Mit dem 1. April sind bei der Dortmunder Firma Hoesch Spundwand und Profil GmbH (HSP) 100 feste Mitarbeiter sowie 63 Leiharbeiter entlassen worden....
So können Dortmunder über Radarfallen-Orte abstimmen
Achter Blitzmarathon
Der nächste Blitzmarathon steht Dortmund bevor - und zwar am 16. April. Die achte Auflage der Raser-Jagd dauert diesmal nur 18 Stunden. Dortmunder...
article
7447771
Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater
Drama um Auftrittsverbot für Hunde im Dortmunder Theater
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/tierische-nebenrollen-gestrichen-id7447771.html
2013-01-05 08:45
Dortmund,Operette,Hunde,Kunst,Theater Dortmund,Tierschutzgesetz
Dortmund