Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Konzert

Tickets für „Get Well Soon“ im Dortmunder FZW gewinnen

10.01.2013 | 14:30 Uhr
Tickets für „Get Well Soon“ im Dortmunder FZW gewinnen
Get Well Soon kommt ins FZW nach Dortmund.Foto: Simon Gallus

Dortmund.   Das Indie-Wunderkind „Get Well Soon“ alias Konstantin Gropper kommt nach Dortmund zurück – und das Konzert am 18. Januar im FZW verspricht ein Abend der Extraklasse zu werden. Wir verlosen Tickets!

Mit seinem neuen Album kehrt Konstantin Gropper alias „Get Well Soon“ nach Dortmund zurück.

Nach dem ausverkauften Konzert im Jahre 2010 im Dortmunder Konzerthaus kommt das „Wunderkind“ der deutschen Indie-Szene – Konstantin Gropper alias „Get Well Soon“ – jetzt mit seinem aktuellem Album ins FZW. Wir verlosen 3x2 Tickets für das Konzert am Freitag, 18. Januar 2012!

Teilnehmen ist ganz simpel: Einfach eine Mail mit dem Stichwort Get Well Soon an gewinnspiel@derwesten.de schicken. Einsendeschluss ist Dienstag, 15. Januar 2012, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Das Konzert ist einer der Höhepunkte im Frühjahres-Programm des FZW in der Ritterstraße. Das neue Album von „Get Well Soon“ hört auf den knackigen Namen „The Scarlet Beast O’Seven Heads – La Bestia Scarlatta Con Sette Teste“ und ist der großen Kunst der italienischen Cinematographie gewidmet.

Dass Gropper, der in den letzten Jahren ein gefühltes Dutzend Filme vertont hat und eine komplette TV-Serie in Frankreich mit Musik ausgestattet hat, dass dieser Künstler nun sein filmischstes Album aufgenommen hat, ist also nur konsequent. Doch tatsächlich, geht es um weitaus mehr. Gropper reibt sich am Weltuntergangs- und Krisengedöns, stürzt sich mit Roland Emmerich voller Wagemut in den Abgrund, singt sich selbst Mut zu, arbeitet sich durch das 13.000 Seiten Werk von Henry Darger und rechnet im Rundumschlag mit Esoterik, Selbsthilfe, Lebens-Coaching und Kristallschädeln ab.

Konstantin Gropper wie immer unerträglich bescheiden: „Ich habe weiter an meinem ganz persönlichen Themenpark herumgebastelt und ihn stetig erweitert. Ich behaupte jetzt mal, der ist immer noch ganz unterhaltsam mit seinen alten Karussells und Geisterbahnen und hat jetzt eben ein paar Zuckerwatte-Stände mehr.“

  • Ort: FZW, Ritterstr. 20, 44137 Dortmund
  • Termin: Freitag, 18. Januar 2012
  • Zeit: Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr
  • Eintritt: 18 Euro im Vorverkauf
  • Tickets gibt’s hier und in der WAZ/WR-Geschäftsstelle am Ostenhellweg (unter anderem...)

Kommentare
Aus dem Ressort
Ruderinnen fürchten Kollisionen mit Schwimmern
Dortmund-Ems-Kanal
Es gibt Ärger um die Ruderstrecke der deutschen Nationalmannschaft im Dortmund-Ems-Kanal. Kanalschwimmer springen oft direkt neben den Booten der National-Ruderinnen ins Wasser. Immer wieder müssen sie ihr Training unterbrechen. Die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten. Die Hauptgefahr für...
EU: Stadtwerke dürfen Flughafen-Verluste zahlen
Millionen-Defizit
Grünes Licht aus Brüssel: Die EU-Kommission hat nach sieben Jahren das Prüfverfahren zu den Millionen-Defiziten des Dortmunder Flughafens abgeschlossen. Die Verluste tragen die Dortmunder Stadtwerke - zurecht, sagt die EU.
Feuerwehr rettet Entenfamilie aus Telekom-Innenhof
Mauern zu hoch
Enten-Notfall bei der Telekom: Die Feuerwehr musste am Dienstagnachmittag sechs Enten aus dem Innenhof des Gebäudes an der Florianstraße retten. Die Jungtiere konnten noch nicht gut genug fliegen, um die hohen Mauern zu überwinden.
Diebe stehlen 80-Jährigem hohen Betrag
Fahndungsfotos
Diebstahl kurz vor dem Bankschalter: In den Räumen einer Bank sollen drei Täter einen 80-Jährigen bestohlen haben. Sie erbeuteten einen Briefumschlag, in dem sich ein vierstelliger Betrag befand. Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Dieben.
Neonazis stören Fußball-Spiel gegen israelische Mannschaft
Antisemitismus
14 Neonazis aus dem Umfeld der Partei "Die Rechte" haben am Dienstag ein Freundschaftsspiel zwischen der U19 aus Dortmunds Partnerstadt Netanya und einer Lütgendortmunder Stadtteilauswahl gestört. Aber sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht.
Fotos und Videos
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Abenteuerspielplatz feiert die Ferien
Bildgalerie
Fotostrecke